Plus 1,5 Prozent

Audi erhöht die Preise Audi erhöht die Preise

Plus 1,5 Prozent

— 21.05.2002

Audi erhöht die Preise

Zum 27. Mai 2002 werden die Preise für den Großteil der Audi-Modelle um durchschnittlich 1,5 Prozent angehoben.

Ausgenommen von der Preiserhöhung ist der A2 sowie das jüngst auf dem Markt eingeführte A4 Cabriolet. Auch für den TT Roadster 1.8T mit 110 kW (150 PS) und die auf dem Genfer Automobilsalon präsentierten Modelle RS 6, allroad quattro 4.2 sowie A6/A6 Avant 4.2 gelten die Anhebungen nicht. Der günstigste A3 ist ab dem 27. Mai für 18.300 Euro (vorher 18.100) zu haben. Zum Einstiegspreis von 22.100 Euro (21.800 Euro) gibt es den A4. Soll es ein A6 sein, müssen mindestens 28.950 Euro (28.600 Euro) auf den Tisch gelegt werden - beim A8 48.400 Euro (47.450 Euro). Abgesehen vom oben genannten TT Roadster muss man auch für den Zweisitzer tiefer in die Taschen greifen. Das TT Coupé steht zukünftig zu Preisen ab 30.200 Euro (30.050 Euro) in den Preislisten. Und allroad-Fans müssen 45.900 Euro (45.880 Euro) für das Basis-Modell berappen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.