Porsche 718 Cayman GTS (2017): Erlkönig

Porsche 718 Cayman GTS (2017): Erlkönig

Porsche 718 Cayman GTS (2017): Erlkönig

— 02.08.2017

Cayman GTS ohne Tarnung unterwegs

Die AUTO BILD Erlkönigjäger erwischten einen ungetarnten Porsche Cayman GTS als Testfahrzeug. Erste Infos!

Porsche absolviert seine Testrunden auf den öffentlichen Straßen beim Cayman GTS ohne Tarnung.

Porsche testet den 718 Cayman GTS auf öffentlichen Straßen. Die AUTO BILD-Erlkönigjäger haben ihn dabei vollkommen ungetarnt erwischt. Das lässt einen Blick auf die Karosserieänderungen werfern. Im Vergleich zum Cayman S fallen diese aber eher geringfügig aus. An der Front vergrößert Porsche die unteren Lufteinlässe, am Heck findet sich ein überarbeiteter Diffusor. Auch die Rückleuchten erhalten einen rauchigen Touch. Sie sind – passend zur Wagenfarbe – grau eingefärbt.

Neue Porsche bis 2021

Porsche Macan Junior Illustration Porsche Cayenne III Illustration Porsche Dakar Illustration

20 PS mehr und straffere Abstimmung

Der Doppel-Auspuff findet im neu gestalteten Hechdiffusor Platz.

Ähnlich wie beim Cabrio, dem Boxter, wird der Cayman GTS wohl etwas tiefer auf der Straße liegen. Das Fahrwerk wird vermutlich härter abgestimmt werden. Für die Steuerung der Federn und Dämpfer erwartet AUTO BILD das Active Suspension Management und das Sport Chrono Paket. Dieses beinhaltet eine Stopp-Uhr und den Sport-Plus-Modus. Was die Motorisierung angeht, wird GTS-typisch auch die PS-Zahl nach oben geschraubt. Der 2,5 Liter-Vier-Zylinder bleibt, könnte aber im Vergleich zum S-Modell (dort mit 350 PS, 420 Nm) 370 PS und 450 Nm leisten.

Porsche 718 Cayman GTS (2017): Erlkönig

Autor: Andreas Huber

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung