Porsche 911 im ersten Vergleich

Porsche 911/BMW M4/Nissan GT-R: Test

— 15.01.2016

Zwischen brutal und brachial

Der Porsche 911 kommt künftig mit Turbo. Wie sich die Sportwagen-Ikone damit schlägt, zeigt der erste Vergleich mit Nissan GT-R und BMW M4.

Ein kleiner Schnitt für die Entwickler, aber ein großer Schnitt für echte Elfer-Fans ... Moment mal, Schnitte? Richtig. Wir meinen die kleinen Lüftungsschlitze im Blech. Vertikale Ritzer oberhalb des Heckspoilers. Hier rauscht beim Modell 2016 Ladeluft durch, an diesem Gitter im Bürzel erkennt man den Unterschied zum Vorgänger auch auf den ersten Blick.
Alle News und Tests zum Porsche 911

Der neue 911 Carrera muss es mit starken Gegner aufnehmen

Video: Porsche 911vs. BMW M4 & Nissan GT-R

Neuer 911er im Vergleich

Der 911 rollt künftig ausschließlich mit Turbomaschine an den Start. Gleichzeitig mit weniger Hubraum. Sie wissen schon: Downsizing, CO2-Reduktion, Verbrauch nach Fahrzyklus und so weiter. Für den 911 heißt das: 3,0 Liter (statt 3,8), pro Boxer-Bank je eine kleine Abgasturbine – macht 370 PS beziehungsweise 450 Newtonmeter Drehmoment im Grundmodell. Wie gut ist so ein 911 mit Turbo? Das kann nur ein Vergleichstest des Carrera mit zwei Extremisten in Sachen Turbo-Technik auflösen. Genauer: Für uns nehmen BMW M4 und Nissan GT-R den neuen 911 in die Zange. Das BMW M4 Coupé setzt wie der Porsche auf einen Dreiliter-Sechszylinder mit zwei Ladern, der es auf 431 PS bringt. Der Nissan GT-R holt aus seinem 3,8-Liter-V6 dank Biturbo-Doping sogar 550 PS – die zum Glück über alle vier Räder herfallen. BMW und Nissan schleppen allerdings ein Handicap mit sich herum. Rund 100 (BMW) beziehungsweise über 250 Kilo (Nissan) mehr als beim Porsche dürften einige der Mehr-PS wegfressen. Rauben die beiden dem neuen 911 trotzdem den Atem?

Wir lassen die drei um die Wette zischen und zeigen Ihnen das Ergebnis in der Bildergalerie. Den kompletten Artikel mit allen technischen Daten und Tabellen finden Sie als Download im Online-Heftarchiv.
Fahrzeugdaten BMW Nissan Porsche
Modell M4 Coupé GT-R 911 Carrera
Motor Sechszylinder, Biturbo V6, Biturbo Sechszylinder-Boxer, Biturbo
Einbaulage vorn längs vorn längs hinten längs
Ventile/Nockenwellen 4 pro Zylinder/2 4 pro Zylinder/4 4 pro Zylinder/4
Nockenwellenantrieb Kette Kette Kette
Hubraum 2979 cm³ 3799 cm³ 2981 cm³
kW (PS) bei 1/min 317 (431)/5500 404 (550)/6400 272 (370)/6500
Nm bei 1/min 550/1850 632/3200 450/1700
Vmax 280 km/h 315 km/h 293 km/h
Beschleunigung
0–50 km/h 2,0 s 1,4 s 1,5 s
0–100 km/h 4,3 s 3,3 s 4,0 s
0–200 km/h 13,9 s 11,3 s 14,3 s
Getriebe Siebengang-Doppelkupplung Sechsgang-Doppelkupplung Siebengang-Doppelkupplung
Antrieb Hinterradantrieb Allradantrieb Hinterradantrieb
Bremsen vorn/hinten Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben Scheiben/Scheiben
Testwagenbereifung v. 255/35 ZR 19/h. 275/35 ZR 19 v. 255/40 ZR 20/h. 285/35 ZR 20 v. 245/35 ZR 20/h. 305/30 ZR 20
Reifentyp Michelin Pilot Super Sport Dunlop SP Sport Maxx GT600 Pirelli P Zero
Radgröße v. 9 x 19"/h. 10 x 19" v. 9,5 x 20"/h. 10,5 x 20" v. 8,5 x 20"/h. 11,5 x 20"
Abgas CO2 194 g/km 275 g/km 169 g/km
Verbrauch* 11,1/6,7/8,3 l 17,0/8,8/11,8 l 9,9/6,0/7,4 l
Tankinhalt 60 l/Super Plus 74 l/Super Plus 74 l/Super Plus
Kältemittel R134a R134a R134a
Vorbeifahrgeräusch 74 dB (A) 70 dB (A) 74 dB (A)
Anhängelast gebr./ungebr. keine keine keine
Kofferraumvolumen 445 l 315 l 145 l + 260 l
Länge/Breite/Höhe** 4671/1870-2014**/1383 mm 4670/1895-2020**/1370 mm 4499/1808-1978**/1294 mm
Testwagenpreis 89.990 Euro 96.900 Euro 118.622 Euro
* innerorts/außerorts/gesamt auf 100 km (Herstellerangabe); ** Breite mit Außenspiegeln

Der neue 911 im Vergleich

Der vollständige Artikel ist ab sofort im unserem Online-Artikelarchiv erhältlich. Hier können Sie das Original-Heft-Layout als PDF-Dokument downloaden. Der Artikel handelt von folgenden Modellen: BMW M4, Nissan GT-R und Porsche 911 Carrera (Vergleichstest).

Veröffentlicht:

08.01.2016

Preis:

1,00 €


Jan Horn

Jan Horn

Fazit

Die Rundenzeiten belegen, dass der hemmungslose Nissan auf der Rundstrecke alles niedermacht. Unsere persönlichen Einschätzungen belegen, wo die drei Sportler auf der Subjektiv-Seite stehen. Einen echten Sieger konnten wir hier nicht herausfahren. Zu unterschiedlich sind die drei Turbos in ihren Wesenszügen – und in ihrer Leistung.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite