Porsche 911 Targa 4 / 4S Facelift: Tokyo Motor Show

Porsche 911 Targa 4 / 4S: Tokyo Motor Show

— 07.10.2015

Targa mit Allrad

Auf der Tokyo Motor Show steht die geliftete Allrad-Version des Porsche Targa. Targa 4 und 4S haben jeweils 20 PS mehr und sind optisch moderner.

Der breite Bügel ist seit jeher Markenzeichen des Porsche 911 Targa.

Porsche liftet zur Tokyo Motor Show (30. Oktober bis 8. November 2015) den Targa 4 und 4S. Mit der Überarbeitung übernehmen Targa 4 und 4S nicht nur die neuen optischen Merkmale des gelifteten 911 wie das Vierpunkt-Tagfahrlicht oder den umgestalteten Heckdeckel mit vertikalen Lamellen und die überarbeiteten Heckleuchten: Ein Leuchtenband lässt auch ungeübte Betrachter erkennen, dass hier ein Targa mit Vierradantrieb vorfährt.

Kfz-Versicherungsvergleich

Ein Service von

Versicherung vergleichen und bis zu 850 Euro sparen!

  • Über 200 Tarife im Vergleich
  • Kostenlos und unverbindlich

News und Tests zum Porsche 911

Der Targa sticht in der 911er-Familie durch sein spektakuläres Dach hervor: Wie bei der Ur-version gibt es statt einer B-Säule einen breiten Bügel, ein bewegliches Dach über den Vordersitzen und die umlaufende Heckscheibe ohne C-Säule. Mit einem kinoreifen, aufwendigen Mechanismus öffnet und schließt das Dach elektrisch. Im Cockpit wurde das Infotainmentsystem überarbeitet, es hat nun einen sieben Zoll großen Multitouch-Monitor und Handschrifterkennung sowie Echtzeit-Verkehrsdaten.

Porsche 911 Targa im Test

Überm Kopf geht es bei offenem Dach luftig zu. Ein neues Infotainment-System ist Serie.

Der neu entwickelte Boxermotor hat eine Biturbo-Aufladung, die dem Dreiliter-Sechszylinder zu einer Leistung von 370 PS und einem maximalen Drehmoment von 450 Newtonmetern im Targa 4 verhilft. Beim 4S sind es 420 PS und ein maximales Drehmoment von 500 Nm. Damit sind beide Varianten jeweils 20 PS stärker als vor dem Facelift. Der Allradantrieb wird nun elektrohydraulisch gesteuert. In Kombination mit dem Doppelkupplungsgetriebe und dem Sport Chrono Paket beschleunigt der Targa in 4,3 Sekunden von Tempo 0 auf 100, der 4S schafft es in vier Sekunden. Je nach Modell liegt die Höchstgeschwindigkeite bei 287 bis 305 km/h.
Anzeige

Reifen-Finder

Alles zum gelifteten Carrera 4 und 4 S

Der Fahrmodusschalter ist nun am Lenkrad

Ebenfalls im Sport Chrono Paket enthalten: Der Fahrmodusschalter am Lenkrad, mit dem zwischen den vier Programmen "Normal", "Sport", "Sport Plus" und "Individual" gewählt werden kann. Der Startpreis für den Porsche Targa 4 liegt bei 114.812 Euro, die S-Variante kostet 128.973 Euro.

Tokyo Motor Show 2015: Highlights

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.