Porsche Boxster E: Fahrbericht

Porsche Boxster E Porsche Boxster E

Porsche Boxster E: Fahrbericht

— 04.05.2011

So fährt der Elektro-Boxster

Autos von Porsche erkennt man am typischen Brüllen ihrer Boxermotoren? Denkste! Beim Boxster E wird der Sound auf Knopfdruck aktiviert, weil den Antrieb ein leise summender Elektromotor übernimmt.

1996 war Herzklopfen angesagt: Porsche stellte den Boxster vor. Klein, kernig, halbwegs bezahlbar. Jetzt zeigt Porsche den Boxster E. Ist also auch 2011 wieder Zeit für Herzklopfen? Optisch unterscheidet sich der 4,32 Meter lange Elektro-Boxster auf den ersten Blick kaum vom Original: Ein loses Kabel, eine zusätzliche Anzeige auf dem Armaturenbrett, Schriftzug auf den Türen – das war's dann auch schon. Ich zwänge mich auf den lederbezogenen Schalensitz, das Lenkrad liegt wie gewohnt gut in der Hand. Statt die Motordrehzahl anzuzeigen informiert das zentrale Instrument, wie viel Energie abgerufen oder zurückgewonnen wird (zum Beispiel durch Bremsen).

Alle News und Tests zu Porsche

Zügig zischt der 122 PS starke Boxster E los, fädelt gewohnt spurtreu durch den Verkehr.

Ich drehe den Schlüssel und – nichts. Kein Motorbrüllen. Ich trete das Gaspedal – und da ist das Porsche-Gefühl: Zügig zischt der 122 PS starke Boxster E los, fädelt gewohnt spurtreu durch den Verkehr. Hinter mir summt der Elektromotor. Das macht Spaß. Vor allem, wenn ich in die staunenden Gesichter der Passanten blicke. Auf Knopfdruck ertönt digital erzeugter Motorsound. Die Fahrwerte (0 auf 100 km/h in 9,8 Sekunden, 150 km/h Spitze) sind, na ja, ausbaufähig.

Mit zwei Motoren geht's schneller zur Sache

Mehr Fahrspaß verspricht die Allrad-Version: 5,5 Sekunden auf 100 km/h, Spitze 200.

Direkte, unmittelbare Leistungsentfaltung und sicheres Fahrgefühl zeichnen den Boxster E aus. Mehr Fahrspaß verspricht aber ein zweiter, allradgetriebener Versuchsträger, bestückt mit je einem E-Triebwerk für Vorder- und Hinterachse. Er soll in 5,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten und 200 km/h Spitze erreichen. Das klingt schon eher nach Porsche. Die Reichweite beider Versionen beträgt rund 170 Kilometer.
Technische Daten Porsche Boxster E (Testfahrzeug)
: • Motor Elektroantrieb • Leistung 122 PS • 0-100 km/h 9,8 Sek. • Spitze 150 km/h • Verbrauch 0 l S.

Autor: Axel Sülwald

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.