Porsche Boxster RS 60 Spyder

Porsche Boxster RS 60 Porsche Boxster RS 60

Porsche Boxster RS 60 Spyder

— 27.11.2007

Die Gene des Siegers

Mit dem Boxster RS 60 Spyder bringt Porsche eine Hommage an den legendären 718 RS 60 Spyder auf den Markt. Der silberne Sonderling ist auf 1960 Stück limitiert und kostet 63.873 Euro.

Silberne Außenhaut, rotes Leder, rotes Verdeck – schon auf den ersten Blick hebt sich das auf 1960 Exemplare limitierte Sondermodell mit dem Namen RS 60 Spyder vom normalen Boxster S ab. Die ungewöhnliche Stückzahl ist in diesem Fall Programm, denn als Vorbild dient der historische 718 RS 60 Spyder. 1960 siegte er bei einem der prestigeträchtigsten Langstreckenrennen zur damaligen Markenweltmeisterschaft auf dem US-Markt. Die Frontschürze der modernen Interpretation stammt vom SportDesign-Paket, und die riesigen 19-Zöller geben dem RS zusammen mit der Spurverbreiterung einen satten Auftritt. Für den passenden Leistungsschub auf 303 PS (Serie: 295 PS) sorgt die Sportabgasanlage. Die größten Veränderungen gibt es jedoch im Cockpit des 63.873 Euro teuren Sondermodells: Carrera-rotes Leder trifft auf Edelstahl-Einstiegsblenden, einen neuen Schalthebel, "RS 60 Spyder"-Prägungen und neugestaltete Kombi-Anzeigen. Ohne die Abdeckung der drei Rundinstrumente bringen Drehzahlmesser, Tacho und Tank-/Temperatur-Anzeige eine puristische Atmosphäre ins Cockpit. Abgerundet wird das neue Interieur mit Sitzschalen in Wagenfarbe, Überrollbügel und silberne Sicherheitsgurte. Seine Messepremiere feiert der Boxster RS 60 Spyder Anfang Dezember auf der Bologna Motor Show, Markteinführung ist im März 2008.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.