Porsche Boxster Sondermodell

Porsche Boxster S "50 Jahre 550 Spyder" Porsche Boxster S "50 Jahre 550 Spyder"

Porsche Boxster Sondermodell

— 21.11.2003

Spyder-Spirit

Mit einem Jubiläumsmodell des Boxster S erinnert Porsche an den 50. Geburtstag des legendären 550 Spyder.

Triumph und Tragik liegen bei dem berühmten Porsche 550 Spyder nah zusammen. Als speziell für den Renneinsatz konstruierten Sportwagen stellten die Schwaben vor 50 Jahren ein echtes Erfolgsmodell auf die Räder. Zahlreiche Siege auf der Rundstrecke sowie den damals populären Straßenrennen wie der Carrera Panamericana sollten folgen.

Doch vor allem James-Dean-Fans werden sich eher daran erinnern, dass ihr Idol in einem 550 Spyder am 30. September 1955 ums Leben kam. Unverschuldet. Auf Grund der kleinen Stückzahl blieben die Spyder Raritäten. Für die heute zwischen 500.000 und 1.000.000 Euro auf Auktionen gezahlt werden. Deutlich günstiger gibt es das Boxster S Jubiläumsmodell "50 Jahre 550 Spyder": knapp 60.000 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Dafür gibt es einen Boxster in jenem silber-metallic Farbton, der bisher dem Carrera GT und dem Jubiläumsmodell "40 Jahre 911" vorbehalten war.

Außerdem schraubten die Porsche-Techniker ein bisschen an der Leistungsspirale und quetschten weitere sechs Pferdestärken aus dem 3,2-Liter Triebwerk. Das leistet jetzt 266 PS (196 kW) bei 6200 U/min. Und erreicht 266 km/h Spitze. Dann wurde Feinschliff betrieben: neues Edelstahl-Endrohr, verkürzte Schaltwege, um zehn Millimeter abgesenkte Karosserie, 18-Zoll-Carrera-Räder und fünf Millimeter breite Distanzscheiben sollen für mehr Sportlichkeit sorgen – wie im 550 eben. Und während der Basis-Boxster schwarze und der S-Boxster rote Bremssättel hat, schimmern sie beim Sondermodell alufarben.

Die übrigen Extras sind schnell aufgezählt und mehr für Schöngeister als Sportfahrer interessant. So ist das Verdeck erstmals in "Cocoa" (nein, nicht Kakao!) gehalten, einem dunklen Braun statt des üblichen Schwarz, Grau oder Blau. Drinnen gibt es Leder in derselben Farbe, alternativ Interieur in Dunkelgrau mit schwarzem Verdeck. Schwarze Einstiegsblenden, Zifferblätter mit Chromzierringen und Aluminium-Schaltknauf runden den Anblick ab. Natürlich gibt es auch eine Limitierungsplakette mit der Produktionsnummer. Denn mehr als 1953 Exemplare will Porsche vom Jubi-Boxster nicht anbieten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.