Porsche Carrera GT

Porsche Carrera GT

Servus, Supersportler

Verkaufsziel verfehlt, aber dennoch erfolgreich! Mit bisher 1250 verkauften Exemplaren geht der Carrera GT in die letzte Runde. Im April ist Schluß. Planmäßig.
Wendelin Wiedeking kann mehr als zufrieden sein: Der neue Cayman S ist vom Publikum gut angenommen worden, der neue 911 ist in immer mehr Varianten am Markt und geht wie geschnitten Brot – und selbst der 452.000 Euro teure Supersportler Carrera GT liegt im Moment mit 1250 verkauften Exemplaren nur knapp hinter dem gesteckten Verkaufsziel von insgesamt 1500 Stück.

Ob diese Meßlatte noch erreicht werden kann, ist fraglich. Im April 2006 soll der endgültig letzte der 612 PS starken und 330 km/h schnellen Straßensportler das Band in Leipzig verlassen. Doch von Enttäuschung kann im Hause Porsche keine Rede sein. Laut Hersteller fährt der "erfolgreichste Hochleistungs-Sportwagen aller Zeiten", dessen 1111. Exemplar dieser Tage an seinen Besitzer in den Vereinigten Arabischen Emiraten ausgeliefert wurde, längst schwarze Zahlen ein und trägt somit nicht unerheblich zum Gesamtergebnis der Marke bei (vermutlich wieder über eine Milliarde Euro Gewinn).

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen