Porsche Cayenne

Porsche Cayenne

— 19.08.2002

Jetzt geht's los in Leipzig

Am Dienstag (20.8.02) beginnt die Produktion des neuen Porsche-Geländewagens. Verkaufsziel fürs nächste Jahr: 25.000 Fahrzeuge. Oder mehr?

Am Dienstag wird das Porsche-Werk in Leipzig offiziell eröffnet. Gleichzeitig fällt der Startschuss für die Produktion des Geländewagens Cayenne. 500 Millionen Euro haben die Zuffenhausener in das 200 Hektar große Werksgelände am Stadtrand von Leipzig investiert. Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" geht Porsche bereits jetzt von höheren Stückzahlen aus, als anfänglich geplant. Rund 25.000 Cayenne hatte Porsche-Chef Wendelin Wiedeking ausgerufen. Zulieferer forderten ihn bereits auf, sich auf Fertigungszahlen von bis zu 40.000 Fahrzeugen einzustellen. Möglich wär's. Denn mehr als 100.000 "heiße" Kundenanfragen sind bereits bei Porsche eingegangen. Für ein Auto, das wenigstens 60.204 Euro kostet, wohlgemerkt.

Trotz des Erfolgs dreht bei Porsche keiner durch. Auf der Vorabend-Veranstaltung in der Leipziger Stadt- und Pfarrkirche St. Nikolai gab Wendelin Wiedeking bekannt, dass Porsche den Opfern der Flutkatastrophe in Ostdeutschland zwei Millionen Euro zur Verfügung stellt. "Das Ausmaß dieser Jahrhundertflut und die damit verbundenen persönlichen Schicksale machen uns sehr betroffen", sagte der Porsche-Boss. "Wir prüfen zur Zeit, wie wir die zugesagten Mittel den am schwersten Betroffenen direkt und schnellstmöglich zukommen lassen können. Gerade in diesen Tagen müssen wir alle Solidarität zeigen und damit beweisen, dass es uns mit dem Aufbau Ost wirklich ernst ist. Unsere Spende, aber auch unsere neue Fabrik in Leipzig stehen dafür."

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.