Porsche Cayenne/Panamera: Rückruf

Porsche Cayenne/Panamera: Rückruf

— 18.07.2012

Turbolader defekt

Porsche ordert weltweit 1475 Panamera und Cayenne in die Werkstätten. Der Abgas-Turbolader macht Probleme und muss ersetzt werden.

Weltweit 1475 Porsche Cayenne und Panamera müssen zu einem Rückruf in die Werkstätten. In Deutschland sind 229 Autos betroffen. Bei den Modellen Panamera Turbo S sowie Cayenne Turbo und Panamera Turbo (jeweils mit werkseigenem Leistungssteigerungskit) kommt es wegen eines Materialfehlers zu Problemen am Turbolader. Im Extremfall könne das Turbinenrad des Laders brechen, sagte ein Porsche-Sprecher. Der Lader stamme von einem Zulieferer. Der Fahrer bemerke das Problem durch mangelnde Leistung, Ölaustritt, Ölgeruch und blauen Rauch.

Überblick: Alle News und Tests zu Porsche Cayenne und Panamera

Dem Cayenne Turbo mit werkseigenem Leistungssteigerungkit droht ein defekter Lader.

Konkret betroffen sind Porsche Panamera Turbo S aus dem Produktionszeitraum 27.4.2011 bis 22.5.2012, Porsche Panamera Turbo mit Leistungssteigerungskit aus dem Produktionszeitraum 23.7.2010 bis 20.12.2011 und Porsche Cayenne Turbo mit Leistungssteigerungskit aus dem Produktionszeitraum 27.1.2011 bis 22.5.2012. In der Werkstatt wird der komplette Turbolader ausgetauscht. Weil dafür der komplette Motor demontiert werden muss, veranschlagt Porsche für die Reparatur elf bis 15 Stunden. Das Kraftfahrt-Bundesamt ist informiert und schreibt die Halter an.

Alle Rückrufe im Überblick

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.