Porsche GT2

Stärker, schneller, sportlicher Stärker, schneller, sportlicher

Porsche GT2

— 13.08.2003

Stärker, schneller, sportlicher

Porsche präsentiert die neuste Variante vom Klassiker: Der stärkste 911er wird auf 483 PS gesteigert, schafft Tempo 100 in vier Sekunden.

Die Modell-Offensive des kleinsten Autohersteller Deutschlands geht weiter: Als sechste Neuvorstellung des Jahres legt jetzt der stärkste Elfer nochmals zu. Der Porsche 911 GT2 leistet ab dem Modelljahr 2004 exakt 483 PS (355 kW) – das sind 21 PS mehr als beim Vorgänger, 63 mehr als beim 911 Turbo und sogar 102 PS mehr als beim GT3 RS! Zugleich wächst das Drehmoment auf 640 Newtonmeter zwischen 3500 und 4500/min und die Beschleunigung von null auf 100 km/h liegt jetzt bei exakt vier Sekunden. Die 200-km/h-Marke fällt nach 12,5 Sekunden, Temposchluss ist erst bei 319 km/h. Dabei werden die strengen D4-Abgaswerte eingehalten.

Nicht nur die Motorleistung wurde optimiert, auch das Feder-/Dämpfersystem sowie die Bremsanlage wurden modifiziert. Die Verzögerung erfolgt nun über ein Vierkanal-ABS, das noch feinfühliger regelt. Auffällig ist der markante und aerodynamisch ausgefeilte Heckflügel, der auf Wunsch aus unlackiertem Carbon geliefert wird.

Äußerlich erkennbar ist die GT2-Generation 2004 an den neuen Rädern im GT3-Styling, die vorne 8,5 und hinten 12 Zoll breit sind. An der Vorderachse werden 235/40 R18 Reifen aufgezogen, hinten sind es 315/30 R18-Pneus. Auch der neue GT2 ist serienmäßig mit dem Bremssystem "Porsche Ceramic Composite Brake" ausgerüstet. Die Keramik-Bremsscheiben wiegen rund 50 Prozent weniger als Metallscheiben vergleichbarer Größe. Der stärkste 911 wird ab Oktober zum Preis von 184.674 Euro angeboten.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.