Porsche Macan Vierzylinder

Porsche Macan Vierzylinder

— 24.04.2014

Vier Töpfe für China

Der neue Porsche Macan kommt mit einem Vierzylinder auf den chinesischen Markt. Der Zweiliter-Turbo stammt aus dem VW Golf GTI.

Video: Porsche Macan Turbo

Wie sportlich ist der Porsche Macan?

Jetzt ist es offiziell: Porsche bestückt die Basisvariante des neuen SUVs Macan für den chinesischen Markt mit einem Vierzylinder-Benziner. Porsche hat gegenüber autobild.de bestätigt, dass es sich um eine modifizierte Version des Zweiliter-Turbomotors aus dem VW Golf GTI handelt – mit 237 PS und maximal 350 Nm Drehmoment. Damit soll der Macan in 6,9 Sekunden Tempo 100 erreichen, Spitze 223 km/h.
Die kleine Macan-Motorisierung hat allerdings nichts mit den Downsizing-Plänen für Porsche Cayman und Boxster zu tun: Sie sollen in Zukunft einen Vierzylinder-Boxermotor bekommen. Der aufgeladene Boxer wird in der stärksten Leistungsstufe deutlich über 300 PS leisten.

Fahrbericht Porsche Macan Turbo

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.