Porsche Panamera

Porsche Panamera: Serviceaktion

— 27.04.2010

Gurtschlösser können streiken

Porsche schickt in Deutschland 1290 Panamera in die Werkstätten. Beim Viersitzer können die Gurtschlösser streiken. Weltweit sind rund 11.300 Autos aus Zuffenhausen betroffen.

Porsche ruft zum unfreiwilligen Service: 1290 Autos der Baureihe Panamera des Modelljahres 2010 sollen zu einem Stopp in die Werkstatt, weil der Gurtendbeschlag der Gurtpeitsche an den Vordersitzen kontrolliert werden muss. Laut Porsche kann es passieren, dass der Gurt nicht mehr richtig in das Gurtschloss einrasten kann, wenn der Sitz extrem verschoben worden ist. Weltweit sind 11.324 Exemplare der sportlichen Limousine betroffen. Porsche hat das Problem bei internen Kontrollen entdeckt, Vorfälle wegen des Mangels sind nicht bekannt. In der Werkstatt wird der Gurtendbeschlag mit einem Zusatzelement zur Sicherung ergänzt, um das Problem zu beseitigen. Das dauert 15 bis 30 Minuten.

Im Überblick: Alle News und Tests zum Porsche Panamera

Porsche schreibt die Halter selbst an und bittet die betroffenen Fahrzeuge in die Werkstatt. Das Kraftfahrt Bundesamt ist nicht involviert.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.