Porsche Supercup 2009

Porsche Supercup 2009

— 06.05.2009

Von Bahrain nach Barcelona

Der Porsche Supercup ist nach zwei Läufen fest in holländischer Hand. Bahrain-Doppelsieger Jeroen Bleekemolen und Patrick Huisman führen das Klassement an und kommen als Favoriten zu den Rennen nach Barcelona.

Nach der Auftaktvorstellung in Bahrain kehrt der Porsche-Mobil1-Supercup mit der Formel 1 nach Europa zurück. Angeführt von Jeroen Bleekemolen (Niederlande) geben die Piloten des internationalen Markenpokals am Sonntag (10. Mai 2009) auf dem 4,6 Kilometer langen Circuit de Catalunya vor den Toren Barcelonas Gas. Der 27-jährige Titelverteidiger, der für Konrad Motorsport startet, glänzte in den ersten beiden Rennen des Jahres, als er jeweils die Pole-Position und den Sieg holte. In der Meisterschaft liegt er mit 44 Punkten vor einer starken Verfolgergruppe. Zwölf Punkte Rückstand auf seinen führenden Landsmann hat Patrick Huisman, der den zweiten Platz der Fahrerwertung belegt. Der 42-Jährige, der 2009 für das Team SPS Performance startet, ist der Pilot mit der größten Supercup-Erfahrung. Von 1997 bis 2000 holte er vier Meistertitel in Folge, zudem stand er in seiner Karriere bisher insgesamt 24 Mal als Rennsieger auf dem Podium – ein unerreichter Rekord.

Matt Halliday – Rookie mit Titelambitionen

Neueinsteiger Matt Halliday rangiert auf Platz drei des Klassements.

Mit jeweils 24 Punkten folgen der Neueinsteiger Matt Halliday (Federsand-Jetstream Motorsport) aus Neuseeland und der Ire Damien Faulkner (Walter Lechner Racing School). Der 29-jährige Halliday kommt aus der neuseeländischen Porsche GT3 Cup Challenge, in der er 2004 Vizemeister wurde. Faulkner, der zweifache Meister des Porsche Carrera Cup Great Britain (2005 und 2006), ist hingegen ein ausgewiesener Kenner des Supercup: 2008 wie auch 2007, in seiner ersten Saison, schloss er das Jahr jeweils als Vizemeister ab. In der Saison 2009 soll nun endlich der Titel folgen.

Westbrook will den dritten Supercup-Titel

Der Brite Richard Westbrook will 2009 den dritten Supercup-Siegerpokal in seine Vitrine stellen.

Für Richard Westbrook wäre der erneute Gesamtsieg bereits sein dritter Titelerfolg. Der 33-järhige Brite, der im vergangnen Jahr für Porsche  als Werksfahrer bei der FIA GT-Meisterschaft und in der American Le Mans Series am Start war, triumphierte 2006 und 2007 im internationalen Porsche-Supercup. 2009 gibt er mit dem Team Federsand-Jetstream Motorsport sein Comeback. Nach zwei Läufen ist er mit 22 Zählern Fünfter, gefolgt von René Rast (Steyerberg, 18 Punkte). Der 22-jährige Youngster vom Team Veltins MRS Racing gewann 2008 den Porsche Carrera Cup Deutschland und konzentriert sich 2009 voll auf den Einsatz im Supercup.
Die Fernsehsender "Eurosport" und "Premiere" zeigen das Rennen auf dem Circuit de Catalunya am Sonntag live ab 11.40 Uhr.

Fahrerwertung nach 2 von 11 Läufen:
1. Jeroen Bleekemolen (NL), 44 Punkte
2. Patrick Huisman (NL), 32
3. Matt Halliday (NZL), 24
4. Damien Faulkner (IRL), 24
5. Richard Westbrook (GB), 22

Rookiewertung nach 2 von 11 Läufen:
1. Matt Halliday (NZL), 24 Punkte

Teamwertung nach 2 von 11 Läufen:
1. Konrad Motorsport (D), 53 Punkte
2. Federsand-Jetstream Motorsport (NL), 47
3. SPS Performance (D), 44

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung