Porsche Supercup 2009

Porsche Supercup 2009

— 12.05.2009

Westbrook siegt souverän

Richard Westbrook siegte im ersten Europa-Rennen des Porsche-Mobil1-Supercup. In Barcelona profitierte er vom Gerangel der vor ihm gestarteten Jeroen Bleekemolen und René Rast.

Mit einem Sieg startete Richard Westbrook am Sonntag, 10. Mai 2009, auf dem Circuit de Catalunya in die Europa-Saison des Porsche Supercups. Der Brite verwies mit einer souveränen Leistung Jeroen Bleekemolen (Niederlande), den Doppelsieger der Auftaktrennen in Bahrain, auf Platz zwei. Klarer Tabellenführer bleibt aber weiterhin der Holländer. Zum zweiten Mal in dieser Saison schaffte es Supercup-Neuling Matt Halliday auf das Siegerpodest. Der Teamkollege von Richard Westbrook, der aus der Porsche GT3 Cup Challenge in seiner Heimat Neuseeland kommt, wurde Dritter und behauptete damit die Führung in der Rookie-Wertung. Auf dem vierten Platz kam nach 14 Runden auf dem Grand-Prix-Kurs Stefan Rosina (Slowakei) ins Ziel, Patrick Huisman (Niederlande) wurde Fünfter und behauptete dadurch seinen zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Auch nach drei Wertungsläufen auf Platz eins der Gesamtwertung: Der Zweite von Barcelona Jeroen Bleekemolen.

Der von der Pole gestartete Jeroen Bleekemolen wurde in der ersten Kurve nach einer leichten Kollision von René Rast (Steyerberg) überholt, der sich bei dieser Aktion allerdings das rechte Hinterrad verbog. Der Carrera-Cup-Gewinner von 2008, der für das Team Veltins MRS Racing fährt, fiel deswegen schon wenig später immer weiter zurück und kam schließlich als Zehnter ins Ziel. Nutznießer des Duells Bleekemolen gegen Rast war Richard Westbrook. Der Supercup-Sieger von 2006 und 2007 kam als Spitzenreiter aus der ersten Runde und gab seine Führung bis ins Ziel nicht mehr ab. Er siegte mit 0,7 Sekunden Vorsprung vor Jeroen Bleekemolen.

Rennergebnis: 3. Lauf Barcelona 10. Mai 2009
1. Richard Westbrook (GBR), Federsand-Jetsetream Motorsport, 26:32,604 Minuten
2. Jeroen Bleekemolen (NED), Konrad Motorsport, + 0,764 Sekunden
3. Matt Halliday (NZL), Federsand-Jetstream Motorsport, + 7,876
4. Stefan Rosina (SVK), Walter Lechner Racing School, + 11,240
5. Patrick Huisman (NED), SPS Performance, + 20,848

Fahrerwertung nach 3 von 11 Läufen
1. Jeroen Bleekemolen (NED), 64 Punkte
2. Patrick Huisman (NED), 44
3. Richard Westbrook (GBR), 42
4. Matt Halliday (NZL), 40
5. Damien Faulkner (IRL), 34


1200 Ausgaben AUTO BILD! Holen Sie sich das Jubiläumsheft (Ausgabe 19/2009, vom 8. bis 14. Mai am Kiosk), und gewinnen Sie einen von 1200 tollen Preisen!

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.