Porsche zieht zurück

VW-Kauf kein Thema mehr

Wegen des geringen Zuspruchs der VW-Aktionäre hat Porsche seinen Antrag auf Übernahme von Volkswagen verstreichen lassen.
Porsche hat seinen vorsorglich eingereichten Antrag auf Übernahme von Volkswagen bei der EU zurückgezogen. Nach dem Auslaufen des Übernahmeangebots an die VW-Aktionäre sei der Antrag gegenstandslos geworden, hieß es. Porsche hatte nicht die Mehrheit bei VW erreicht. Die für die VW-Aktionäre unattraktiv gehaltene Offerte hatte wie von Porsche erwünscht nur wenige Anteilseigner zum Verkauf bewogen. Porsche hielt zuletzt 31 Prozent an VW. Nach dem Auslaufen der Offerte kann Porsche seinen Anteil auf bis zu 49,9 Prozent des VW-Kapitals aufstocken, ohne weitere Anteilskäufe offenlegen zu müssen.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen