Preis-pro-Kilo-Rangliste

— 27.05.2013

Was kostet eigentlich ein Kilo Auto?

Ein Kilo Opel Astra kostet so viel wie ein Kilo Spargel, 1000 Gramm VW Golf so viel wie die gleiche Menge Allgäuer Bergkäse. Wir haben für 45 Modelle den Kilopreis errechnet. Die etwas andere Rangliste.

"Darf's ein bisschen mehr sein?" Fleisch, Wurst, Fisch, Käse – der durchschnittliche deutsche Hobbykoch hat für seine Standard-Lebensmittel meist sämtliche Kilopreise im Kopf. Doch was kostet eigentlich ein Kilo Porsche, Mercedes, VW oder BMW? Die spinnen doch bei autobild.de, mögen Sie jetzt denken. Diese Rechnung macht wenig Sinn. Und Recht haben Sie! Aber wir fanden die Idee lustig, haben recherchiert, unsere Taschenrechner für Sie glühen lassen und sehr interessante Ergebnisse ermittelt. Die Formel ist kinderleicht: Preis durch Gewicht – und schon hat man den Kilopreis. Hätten Sie gedacht, dass ein Kilo des Opel Mokka 14,22 Euro kostet? Das ist billiger als ein Kilo gut abgehangenes Rumpsteak. Unseren Preis-Hit, den Renault Clio, gibt es für schlappe 9,47 Euro das Kilo. Da kann in vielen Supermärkten das Kilo Kaffee nicht mithalten. Unter den Top 30 Modellen der aktuellen Zulassungsstatistik kommt der saftigste Kilopreis aus dem Hause BMW: Für einen BMW 5er müssen Käufer pro Kilo rund 24 Euro auf den Tisch legen. Doch es geht noch deutlich höher. Neben den 30 beliebtesten Modellen in Deutschland haben wir auch die Kilopreise einiger Exoten ermittelt. Wenn Sie wissen möchten, was etwa ein Kilo Porsche 911 GT3 RS 4.0 oder ein Kilo Bugatti Veyron kostet, werfen Sie einen Blick in die Bildergalerie.

Oben in der Bildergalerie: Preis pro Kilo – 45 Modelle im Überblick

Stichworte:

Rangliste

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Versicherungsvergleich

Neuwagen

NEUWAGEN zu Top-
Konditionen, mit voller
Herstellergarantie
und zu attraktiven
Zinsen finanziert.

Hier klicken zu den Top-Angeboten

Gebrauchtwagen

Günstige Gebrauchtwagen-Angebote

Finden Sie Ihren Gebrauchtwagen.

Gebrauchtwagen-Angebote
Anzeige