Nissan Murano 2009

Preise Nissan Murano/Qashqai+2

— 16.09.2008

Doppelschlag

Nissan hat zeitgleich die Preise für den aufgefrischten Murano und den verlängerten Qashqai bekannt gegeben. Das große SUV kostet mindestens 46.740 Euro, der Qashqai mit sieben Sitzen ab 23.490 Euro.

Der Luxustransport geht in die nächste Runde: Nissan hat den Murano ordentlich überarbeitet, um ihn für für die europäische Kunschaft interessanter zu machen. Das beste Argument für den Murano kommt aber erst 2009: Ein Diesel, für den die Preise noch nicht feststehen. Klar ist, es wird sich um einen 2,5-Liter handeln. Das Facelift für das große SUV fiel deutlich aus: Die markante Form wurde durch Sicken auf der Motorhaube und an den Seiten und der kräftig ausgeformten Heckklappe stärker herausgearbeitet. Die hinteren Leuchten sind jetzt quer eingepasst. Dazu sorgen ausgestellte Radläufe für eine wuchtige Optik, die auch der mit breiten Chromstreben verzierte Kühlergrill untermalt. Innen wurde die Qualität von Kunststoff und Leder verbessert, Rücksitze (mit Heizung) und Heckklappe bewegen sich auf Wunsch elektrisch.

Mehr Leistung bei gleichem Preis

Platz für sieben oder reichlich Gepäck hält der Qashqai+2 in Petto. Der Aufpreis inklusive mehr Ausstattung beträgt 2000 Euro.

Insgesamt kostet der Murano mit Preisen ab 46.740 Euro laut Nissan-Sprecher Michael Schweitzer exakt soviel wie der Vorgänger – bei mehr Ausstattung. Inklusive dem noblen Executive-Paket werden 50.450 Euro fällig. Die optische Überarbeitung wird durch den aufgepeppten Motor ergänzt: Der leistet künftig 256 PS und damit 22 PS mehr als der Vorgänger, dank der neuen Abstimmung der stufenlosen Automatik sank der Verbrauch auf 10.9 Liter auf 100 Kilometern. Der Sprint auf 100 dauert 8,0 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit steigt um zehn auf 210 km/h. Nissan hat auch den Qashqai gestreckt. 21 Zentimeter mehr Länge und 13,5 Zentimeter mehr Radstand erlauben nicht nur den Einsatz von zwei zusätzlichen Sitzen im Fond, sondern machen den Qashqai+2 auch zum Transporttalent. Der Japaner streckt sich dann auf 4,53 Meter und kostet 2000 Euro mehr als der Fünfsitzer. Dafür erhält der Kunde zusätzlich zum Längenzuwachs 17-Zoll-Leichtmetallfelgen, ein um 14 Zentimeter größeres Panorama-Glasdach und eine abgesenkte Ladekante. Die Preise beginnen bei 23.490 Euro für den Qashqai+2 2.0 Visia mit 141 PS. Der günstigste Diesel kostet als Acenta mit 150 PS ab 27.690 Euro.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.