Preissenkung bei Seat

Preissenkung bei Seat

— 02.01.2003

Runter mit den Preisen!

Das fängt ja gut an: Seat senkt ab sofort die Autoneupreise um durchschnittlich fünf Prozent. So kann das Jahr weitergehen.

Im Zuge der europaweiten Preisharmonisierung hat Seat die Preise in Deutschland zum 1. Januar 2003 um durchschnittlich fünf Prozent gesenkt. Ausgenommen sind die Sondermodelle Arosa "Solit", Leon "Torrid", Toledo "Tempic" und Alhambra "Casa" sowie die Stella-Ausstattungen des Ibiza.

Zwischen 2,6 und sieben Prozent fielen die Preise beim Ibiza (außer Stella-Modelle). Das Top-Modell der Baureihe, der Ibiza Sport 1.9 TDI mit 130 PS/96 kW, kostet jetzt 16.225 Euro, macht 1215 Euro weniger. Die Signo-Ausstattung gibt es ab 15.815 Euro. Die Preisreduzierung beim Kompakt-Sportler Leon liegt zwischen 4,0 und 7,9 Prozent. Der Leon Cupra R, mit 210 PS/154 kW das am stärksten motorisierte Fahrzeug der Marke, wird um 2110 Euro preiswerter und kostet jetzt 24.650 Euro.

Erhebliche Preissenkungen auch bei der Limousine Toledo: Zwischen 4,1 und 9,7 Prozent ging es runter. Das bedeutet beispielsweise für den Toledo Stella 1.8 20V Automatik einen Preisvorteil von 1980 Euro, die UPE beläuft sich seit 1. Januar auf 18.490 Euro. Um 2,0 bis 4,9 Prozent niedriger wurden die Preise beim Alhambra. Neu im Programm ist hier der 130 PS/96 kW Pumpe-Düse TDI. Die unverbindliche Preisempfehlung (UPE) für die luxuriöse Signo-Ausstattung beträgt 31.340 Euro, in der Sport-Version kostet er 28.940 Euro. Zudem sind alle Alhambra-Fahrzeuge ab dem 1. Januar optional mit Kopf-Airbags sowie serienmäßig mit dem hydraulischen Bremsassistenten HBA ausgestattet. Bei allen genannten Preisen handelt es sich um eine unverbindliche Preisempfehlung (inklusive Mehrwertsteuer) des Importeurs Seat Deutschland GmbH.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.