Pressekonferenz bei General Motors

Pressekonferenz bei General Motors

— 25.01.2010

Saab zittert weiter

Trotz der Verhandlungen mit Spyker sei die Schließung der Marke Saab noch ein Thema, sagte General Motors-Chef Ed Whitacre. Und: Whitacre bleibe auch weiterhin Chef des GM-Konzerns.

(dpa/rtr) Die Zukunft des angeschlagenen schwedischen Autobauers Saab bleibt ungewiss. "Wir haben diesen Morgen noch kein Geschäft zu verkünden", sagte der Chef des US-Mutterkonzerns General Motors, Ed Whitacre, am Vormittag des 25. Januar (Ortszeit) in Detroit. Zwar sei GM in fortgeschrittenen Gesprächen mit dem niederländischen Kaufinteressenten Spyker. Parallel dazu arbeite der Konzern aber weiterhin an der Schließung des Tochterunternehmens. Damit bestätigten sich Informationen der Deutschen Presse-Agentur dpa. Medienberichte vom Wochenende hatten einen Abschluss für den 25. Januar 2010 in Aussicht gestellt. Ohne einen Verkauf soll Saab geschlossen werden.

Ed Whitacre bleibt Konzernchef

Außerdem verkündete Ed Whitacre auf der Pressekonferenz, dass er auch künftig Chef des US-Autobauers General Motors bleiben werde. Er werde den Job eine Weile machen, sagte der 68-Jährige. Der Vorstand habe ihn darum in der vergangenen Woche gebeten, da es die "beste und stabilste" Lösung für das Unternehmen sei. Whitacre bestätigte zugleich Pläne, bis Juni die Regierungshilfen an die USA und Kanada zurückzuzahlen. Einen Börsengang stellte er in Aussicht, sobald die Marktbedingungen günstig seien. Whitacre hatte nach dem Abgang des früheren GM-Chefs Fritz Henderson Anfang Dezember 2009 das Amt des Konzernchefs kommissarisch übernommen. Er hält schon den Posten als Verwaltungsratschef inne.

Henderson musste sein Amt nach einem Zerwürfnis mit dem Verwaltungsrat aufgeben. Ein Streitpunkt war dabei auch die Zukunft von Opel. Henderson hatte sich für einen Verkauf des Rüsselsheimer Autobauers entschieden, den der Verwaltungsrat jedoch letztlich verhinderte.

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.