Probefahrt-Aktion

Probefahrt-Aktion

— 23.03.2005

Geduldsprobe beim Opel-Test

Zu wenig Fahrzeuge für den Opel-Test: Statt der erwarteten 50.000 Interessenten wollen über 200.000 einen Opel probefahren.

Drei Tage Opel testen – das klingt nach einem schönen Wochenende mit einem Opel nach eigener Wahl. 10.000 Fahrzeuge stehen in Deutschland bereit zur Probefahrt, 30.000 in Europa. Testen vom Besten, doch vielen Interessenten erging es wie AUTO BILD-Leser Marco Veith, der bei sieben Händlern anfragte und nur Bedauern erntete. Auch AUTO BILD hat den Opel-Test gemacht und fragte in fünf deutschen Städten nach einem Tigra TwinTop.

Bei Opel Dello in Hamburg hieß es: "Den Tigra TwinTop? Drei Tage? Maximal eine Stunde ist drin." Beim Autohaus Metz in Berlin waren es immerhin schon "höchstens vier Stunden". Autohaus Wickenhäuser in München antwortete: "Drei Tage auf gar keinen Fall. Wenn, dann erst Anfang Mai." Und das Autohaus Zobjack in Dresden gestand: "Gegen all die Anfragen kommen wir gar nicht an." Die Händler werden vom unerwarteten Echo schlichtweg überrollt: 50.000 Anfragen hat Opel bei Beginn der Aktion erwartet, inzwischen sind es über 200.000.

Auch die Rüsselsheimer Zentrale ist von diesem Echo überrascht. Opel-Sprecher Frank Klaas: "Die Resonanz ist überwältigend. Schließlich haben wir in Deutschland bereits 55.000 Probefahrten absolvieren können. Uns ist klar, daß es aufgrund der gewaltigen Nachfrage zu Verzögerungen oder im Einzelfall nicht zu der gewünschten Testdauer kommen kann. Deswegen werden wir noch mehr Autos für die Aktion bereitstellen." Fazit: Wenn ganz Deutschland den Opel-Test macht, dann ist Geduld gefragt.

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.