Daimler-Projekt zum automatisierten Parken

Projekt zum automatisierten Parken

— 10.06.2015

Daimler parkt den Wagen ein

Daimler, Bosch und Car2Go starten ein Pilotprojekt zum automatisierten Parken. Geparkte Autos könnten damit autonom bereitgestellt werden.

Daimler, die Daimler-Tochter Car2Go und Zulieferer Bosch entwickeln künftig gemeinsam eine technische Lösung zum automatisierten Parken. Wie Daimler mitteilte, wurde der Kooperationsvertrag am 8. Juni 2015 unterzeichnet. Ziel der Entwicklungen ist eine Smartphone-App, die sowohl in den Carsharing-Autos von Car2Go als auch in privaten Fahrzeugen benutzt werden kann. Intelligente Parkhaus-Infrastruktur und ein Fahrzeug-Steuergerät von Bosch zusammen mit der neuesten Generation der Bordsensorik von Mercedes-Benz machen es möglich.
Vollautomatisches Parkhaus: Parkroboter "Ray" in Düsseldorf

So wie hier vor der Fischauktionshalle in Hamburg sollen die Car2Go-Autos in Zukunft im Parkhaus stehen und auf Abruf bereitgestellt werden.

Zum Datensammeln verlässt man sich auf die Carsharing-Flotte und -Expertise von Car2Go. Entsprechend ausgerüstete Parkhäuser vorausgesetzt, können vernetzte Autos sich in Zukunft ganz von selbst zwischen den Decks in die Lücken manövrieren. Dirk Hoheisel, verantwortlicher Geschäftsführer von Bosch, sagte anlässlich der Vertragsunterzeichung: "Vollautomatisiertes Parken wird noch vor dem vollautomatisierten Fahren in Serie gehen. Niedrige Fahrgeschwindigkeiten und die Informationen durch die Parkhaus-Infrastruktur machen die schnelle Umsetzung möglich."
Mehr zum Thema: Connected Car 

Eine mögliche Anwendung im Carsharing-Bereich sollen spezielle Pick-up-Zonen in der Nähe von Parkhäusern sein. Potenzielle Nutzer gehen dort mit ihrem Smartphone online und bestellen sich per App ein Fahrzeug. Dies wird dann nach kurzer Zeit selbständig vorgefahren und steht zur Nutzung bereit. Das Abgeben funktioniert genauso: Auto in der Drop-Zone abstellen, aussteigen, Türen schließen und per Smartphone den Mietprozess beenden. Dann fährt der Wagen von selbst auf einen freien Parkplatz.
BMW 7er parkt ohne Fahrer: Ferngesteuert in die Parklücke

Autor: Jonathan Blum

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.