So kommt das China-Crossover