Racer Engineering Zweisitzer: Vorstellung

Racer Engineering Zweisitzer (2016): Vorstellung

— 15.02.2016

Mehr Power als ein Veyron

Vier Räder, ein Rohrrahmen, eine Leichtbau-Karosse und mehr als 1600 PS. Das ist vollkommener Wahnsinn oder der wildeste Wüstenrenner der Welt, je nach Sichtweise. Mit Video!

1622 PS hat dieser Dünenbuggy von Racer Engineering aus Südkalifornien. Das sind 422 PS mehr als bei einem Bugatti Veyron Super Sport! Und das sind nur die reinen Zahlen. Stellte man beide Autos nebeneinander, würde der Unterschied noch größer. Denn der Buggy von Racer Engineering wiegt wahrscheinlich nicht mal einen Bruchteil des Bugatti. Kein Wunder, besteht er doch aus nichts weiter als einem Rohrrahmen, Alu-Karosserieteilen, vier Rädern und dem gewaltigen Motor. Der ist ein Small-Block-V8 aus dem Hause Chevrolet und wird von einem Doppelturbo zwangsbeatmet. Die Kraftübertragung erfolgt über ein sequentielles Fünfganggetriebe. Aufhängung, Räder, Reifen und die umfangreiche Sicherheitsausstattung stammen aus dem Motorsport-Regal. 100 Liter Sprit fasst der Tank.
Entfernt verwandt: VW Apal Jet Buggy

Selbst Offroad-Profi BJ Baldwin ist beeindruckt

Die Vorderräder auf die Erde zu bekommen, scheint eine echte Herausforderung für den Piloten zu sein.

Das liest sich nicht nur beeindruckend, es ist es offenbar auch. Sämtliche Piloten scheinen bei der gefilmten Ausfahrt in der Wüste in Südkalifornien arge Mühe zu haben, die Vorderräder vor lauter Vortrieb überhaupt auf die Erde zu bringen. Und dann ist da noch Baja-Rennfahrer BJ Baldwin. Der dreht bei Minute 2:30 im Video eine Testrunde und schätzt das Biest von Racer Engineering als das schnellste Ding ein, das er je gefahren ist. Für die Macher dürfte das einem Ritterschlag gleichkommen. Denn wenn einer sich mit Wüstenrennern und verrückten Stunts auskennt, dann der zweimalige Gewinner der "Baja 1000".

Höllenritt im 800-PS-Truck

Monster Energy Truck Monster Energy Truck Monster Energy Truck
BJ Baldwins letzter Streich: Recoil 3

Wer den Buggy haben will, braucht Kleingeld

170.000 Dollar will Racer Engineering für den Buggy haben. Das berichten die US-Kollegen von 'The Riders Channel', die das YouTube-Video gedreht haben.

Autokredit-Vergleich

Ein Service von

logo

Top-Konditionen für Ihr neues Auto

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite