Bundesaktion sauberes Auto

Radschäden in der Waschanlage

— 21.03.2014

Gefährliche Förderbänder

Das Transportband in Waschanlagen kann Autoreifen und Felgen beschädigen. Anlagenpächter berichten immer wieder über Probleme.

Wenn die Reifenflanke beschädigt wird, dann sind spätere Reifenplatzer nicht ausgeschlossen.

Förderbänder in Waschstraßen können die Reifen und Felgen von Fahrzeugen beschädigen. Wie AUTO BILD in Heft 12/2014 berichtet, sind besonders IMO-Waschstraßen betroffen. "Wer sein Auto bei IMO wäscht, geht ein sehr hohes Schadensrisiko ein", sagt Jens Weinmann, Pächter einer IMO-Waschanlage in Hamm zu AUTO BILD. Grund sei das Förderband, das die Fahrzeuge durch die Waschstraße zieht. Besonders bei Fahrzeugen mit einer geringen Reifenhöhe können scharfkantige Metallteile des Förderbandes die Felge zerkratzen. Weinmann befürchtet sogar, dass mitunter die Reifenflanke beschädigt werden könnte, sodass spätere Reifenplatzer nicht ausgeschlossen seien. Ein von Weinmann selbst in Auftrag gegebenes Gutachten kommt zu dem Schluss, dass zumindest in Hamm mitunter "ein sehr hohes Beschädigungsrisiko für das Rad" bestehe. Ein weiterer IMO-Pächter aus Süddeutschland, der anonym bleiben möchte, bestätigt gegenüber AUTO BILD große Probleme mit Förderbändern.

In drei Schritten zum gepflegten Auto

Auch in der Firmenzentrale von IMO ist die Gefahr bekannt. In einer internen Anweisung an die Pächter heißt es: "Die Reifenhöhe sollte 80 Millimeter nicht unterschreiten." Man solle die Kunden jedoch nicht abweisen, sondern sie "vorsichtig einweisen" und möglichst dafür sorgen, dass zur Not die Radinnenseite am Metall entlang schramme.

Todsünden der Autopflege

Todsünden der Autopflege Todsünden der Autopflege Todsünden der Autopflege
Jens Weinmann ist sich sicher: Damit solle das Problem vertuscht werden. Nach Schäden auf der Radinnenseite schaue niemand. "Die Anlage in Hamm ist nicht repräsentativ für unser Netz", sagt dagegen IMO-Geschäftsführer Marcel van Brakel. Ein Branchenexperte erklärt zudem, dass Reifen mit geringer Höhe in keiner Waschanlage unproblematisch seien. Mehr zum Schadensrisiko in der Waschanlage lesen Sie in AUTO BILD 12/2014 – ab sofort im Handel. Außerdem im neuen Heft: Alfa ist wieder da – mit neuem Spider, neuer Giulia und mehr! Dazu: Sensation im Vergleichstest – Kia und Hyundai schlagen VW. Und: Wer baut das beste Cabrio der Welt ? S5 gegen 435i und E 400.

Stichworte:

Autowäsche Waschanlage

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.