Loeb

Rallycross-WM: Loeb steigt ein

— 29.02.2016

Peugeot holt Rallye-Legende

Sébastien Loeb mischt 2016 die Rallycross-Weltmeisterschaft auf. Die französische Rallye-Legende steuert dabei einen Peugeot 208 WRC Supercar.

Neue Herausforderung für Rallye-Rekordweltmeister Sébastien Loeb (42). Er bestreitet 2016 für Peugeot-Hansen die Rallycross-Weltmeisterschaft. Dort trifft er unter anderem auf Youtube-Star Ken Block (48), DTM-Veteran Mattias Ekström (37), sowie Titelverteidiger Peter Solberg (41), der 2003 letzter Rallye-Weltmeister wurde, bevor Loeb 2004 einen neunjährigen Siegeszug begann und sich zum erfolgreichsten Rallye-Fahrer aller Zeiten krönte.

Loeb pilotiert einen Peugeot 208 WRX Supercar – angetrieben von einem 560 PS starken Reihen-Vierzylinder. „Über die Jahre hatte ich das Glück, in vielen verschiedenen, wundervollen Rennserien zu fahren, aber die Rallycross-WM ist etwas ganz Spezielles – vor allem mit dem kraftvollen und konkurrenzfähigen Peugeot 208 WRX“, zeigt sich Loeb motiviert.
Der Franzose bringt auch schon Rallycross-Erfahrung mit: 2012 gewann er bei seinem ersten Auftritt im Rahmen der X-Games in einem Citroën DS3 auf Anhieb. Schon damals fuhr er für das Team von Kenneth Hansen (55), selbst ein 14-maliger Rallycross-Europameister. Sohn Timmy Hansen (23), 2015 Vizemeister, wird Loebs Teamkollege. Der Saisonstart ist am 15. April in Montalgre (Portugal).

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Red Bull

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.

 
Zur Startseite