Loeb

Rallycross-WM: Loeb steigt ein

— 29.02.2016

Peugeot holt Rallye-Legende

Sébastien Loeb mischt 2016 die Rallycross-Weltmeisterschaft auf. Die französische Rallye-Legende steuert dabei einen Peugeot 208 WRC Supercar.

Neue Herausforderung für Rallye-Rekordweltmeister Sébastien Loeb (42). Er bestreitet 2016 für Peugeot-Hansen die Rallycross-Weltmeisterschaft. Dort trifft er unter anderem auf Youtube-Star Ken Block (48), DTM-Veteran Mattias Ekström (37), sowie Titelverteidiger Peter Solberg (41), der 2003 letzter Rallye-Weltmeister wurde, bevor Loeb 2004 einen neunjährigen Siegeszug begann und sich zum erfolgreichsten Rallye-Fahrer aller Zeiten krönte.

Loeb pilotiert einen Peugeot 208 WRX Supercar – angetrieben von einem 560 PS starken Reihen-Vierzylinder. „Über die Jahre hatte ich das Glück, in vielen verschiedenen, wundervollen Rennserien zu fahren, aber die Rallycross-WM ist etwas ganz Spezielles – vor allem mit dem kraftvollen und konkurrenzfähigen Peugeot 208 WRX“, zeigt sich Loeb motiviert.
Der Franzose bringt auch schon Rallycross-Erfahrung mit: 2012 gewann er bei seinem ersten Auftritt im Rahmen der X-Games in einem Citroën DS3 auf Anhieb. Schon damals fuhr er für das Team von Kenneth Hansen (55), selbst ein 14-maliger Rallycross-Europameister. Sohn Timmy Hansen (23), 2015 Vizemeister, wird Loebs Teamkollege. Der Saisonstart ist am 15. April in Montalgre (Portugal).

Autor: Michael Zeitler

Fotos: Red Bull

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung