Kimi Räikkönen ist schon seit vielen Jahren ein Freund des Rallyesports

Rallye 2009

— 30.11.2009

Citroën: Räikkönen im Juniorteam

Der ehemalige Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen wird 2010 für das Citroën-Juniorteam in der Rallye-WM an den Start gehen

Offenbar sind sich Ex-Formel-1-Weltmeister Kimi Räikkönen und Citroën-Sportchef Olivier Quesnel nach ihrer ersten Kontaktaufnahme sehr schnell einig geworden: Wie 'MTV3' vermeldet, wird Räikkönen in der kommenden Saison nicht mehr in der Königsklasse, sondern erstmals in der Rallye-Weltmeisterschaft an den Start gehen.

Der 30-jährige "Iceman", der in der Formel 1 nach der Kündigung durch Ferrari und der Absage von McLaren kein siegfähiges Cockpit mehr fand, wird im Citroën-Juniorteam einen Werks-C4 fahren. Sein ständiger Teamkollege wird Sébastien Ogier sein. Damit bleibt die Besetzung des Werksteams um Weltmeister Sébastien Loeb und Dani Sordo unverändert.

Seine Premiere für Citroën wird Räikkönen schon von 28. bis 30. Januar im Rahmen der Arctic-Lappland-Rallye in seiner finnischen Heimat geben; der erste WM-Einsatz steht Mitte Februar in Schweden auf dem Programm. Der Vertrag des Citroën-Neuzugangs umfasst die komplette WM-Saison 2010, also insgesamt 13 Rallyes.

Spekuliert wird, dass der österreichische Energydrink-Hersteller Red Bull hinter dem Deal steckt. Red Bull ist schon seit Jahren Citroën-Sponsor und könnte Räikkönen die Möglichkeit bieten, im Rahmen des Erlaubten auch vereinzelt Formel-1-Testfahrten zu absolvieren. So könnte sich der Finne für ein etwaiges Grand-Prix-Comeback im Jahr 2011 in Schuss halten.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Atemberaubend: Wie Drohnen von DJI die WRC filmen

News

Rallye Deutschland: Der Abflug von Dani Sordo

News

Rallye Deutschland: Abflug von Neuville

News

Rallye Deutschland: Drama für Thierry Neuville

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung