Den Subaru Impreza wird man unter Adapta-Flagge vielleicht nur selten sehen

Rallye 2009

— 05.03.2009

Adapta lässt Einschreibefrist verstreichen

Die neue Adapta-Subaru-Mannschaft um Morten Østberg hat sich nicht fristgerecht bei der FIA gemeldet - Keine Herstellerpunkte zu holen

Mads Østberg konnte sich mit Platz neun nicht den gewünschten Zähler ergattern, Anders Grøndal tauchte seltsamerweise gar nicht auf. Offenbar hatte das Team um Manager Morten Østberg nicht das nötige Kleingeld für ein zweites Fahrzeug zusammenbekommen. "Wir schließen es nicht ganz aus, dass wir vielleicht doch noch als Hersteller an den Start rollen", hatte der Norweger zuvor vollmundig verkündet - doch so kam es nun doch nicht.

Am vergangenen Sonntag lief die offizielle Einjschreibefrist für 2009 bei der FIA aus. Ergebnis: Die Werksmannschaften von Citroën und Ford nannten artig und wie erwartet je zwei Fahrzeuge, die Kundenteams von Stobart, Munchi's und das Citroën-Juniorteam schrieben insgesamt noch einmal fünf Autos ein. Adapta fehlt auf der offiziellen Liste der FIA. Die Norweger werden somit in dieser Saison als Hersteller keine Punkte sammeln können.

In der Produktionswagen-Weltmeisterschaft (PWRC) wurden insgesamt 20 Fahrzeuge für mindesten sechs der acht Wertungsläufe genannt. Bei den Junioren waren es nur neun Fahrer, die sich für 75 Prozent der Rallyes 2009 einschrieben, darunter auch der Deutsche Aaron Burkart.

Fotoquelle: xpb.cc

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.