Kris Meeke leistete sich auf der ersten Etappe keine gravierenden Fehler

Rallye 2009

— 07.03.2009

IRC in Curitiba: Meeke führt weiterhin

Kris Meeke lieferte auf der ersten Etappe in Curitiba eine makellose Leistung ab - Harter Kampf um Platz zwei zwischen Basso und Vouilloz

48,6 Sekunden beträgt sein Vorsprung auf Giandomenico Basso im Fiat Abarth Grande Punto S2000, der sich seinerseits in einem harten Duell um Platz zwei knapp gegen Nicolas Vouilloz (Peugeot 207 S2000) durchsetzen konnte. Basso lag zunächst über weite Strecken hinter Vouilloz, setzte dann aber auf der letzten Wertungsprüfung alles auf eine Karte und nahm dem Franzosen 5,6 Sekunden ab. Gesamt trennen die beiden nun 0,3 Sekunden.

Freddy Loix (Peugeot 207 S2000) vom Kronos-Team spielte in der Entscheidung keine Rolle: Der populäre Belgier hatte die undankbare Aufgabe des ersten Fahrers auf der Strecke und liegt vor dem Schlusstag in Brasilien mit 1:22.5 Minuten Rückstand auf dem fünften Platz. Pech hatte auch Anton Alen (FIAT Abarth Grande Punto S2000): Nach einer Kollision mit einem Stein auf der dritten Wertungsprüfung fiel er vom zweiten auf den 13. Platz zurück.

Gesamtstand nach der 1. Etappe (Top 10):

01. Meeke/Nagle (Peugeot) - 50:47.0 Minuten
02. Basso/Dotta (FIAT) - 51:35.6
03. Vouilloz/Klinger (Peugeot) - 51:35.9
04. Cancio/Garcia (Mitsubishi) - 51:50.6
05. Loix/Smets (Peugeot) - 52:09.5
06. Galeano Tomboly/Fabiani (Mitsubishi) - 53:18.6
07. Martinez/Montero (Subaru) - 54:46.0
08. Saba/Galindo (Subaru) - 55:27.9
09. Abramian/Mussano (Subaru) - 55:50.0
10. Scheer/Rocha (Mitsubishi) - 56:23.6

Fotoquelle: IRC

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.