Die Stadt Avià verneigte sich vor dem zweifachen Dakar-Triumphator Marc Coma

Rallye 2009

— 28.01.2009

Großer Empfang für Dakar-Sieger Coma

Dakar-Sieger Marc Coma wurde bei der Rückkehr in seine Heimatstadt Avià frenetisch gefeiert - Empfang durch den Bürgermeister

KTM-Pilot Marc Coma war bei den Motorrädern der absolute Dominator der Rallye Dakar 2009. Vergangene Woche kehrte der Spanier aus Südamerika in seine Heimat zurück - und dort wurde ihm von tausenden Menschen ein frenetischer Empfang bereitet. Fast die ganze Stadt Avià war ihm zu Ehren auf den Beinen.

"Das war ein sehr emotioneller Tag", strahlte Coma. "Ich habe mit Freunden, mit denen ich oft Motorrad fahre, gefrühstückt. Dann sind wir in die Stadt gefahren und uns haben sich immer mehr Menschen auf Motorrädern angeschlossen! Als ich auf dem Balkon stand, war eine unglaubliche Menschenmenge da. Die Schulkinder haben sogar eine Ausstellung für mich gemacht. Diesen Tag werde ich sicher nie vergessen."

Der KTM-Pilot wurde von einigen seiner Markenkollegen begleitet und vom Bürgermeister von Avià geehrt. Der von ihm selbst angeführte Motorradkonvoi durch die 150 Kilometer von Barcelona entfernt gelegene Stadt war angeblich mehrere Kilometer lang.

Fotoquelle: Repsol

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.