Geht es nach Prodrive, sitzt Grönholm in diesem Jahr noch öfter im Impreza

Rallye 2009

— 07.04.2009

Lapworth: "Grönholm hätte es aufs Podium geschafft"

Das Comeback in Portugal fand für Marcus Grönholm zwar ein vorzeitiges Ende, doch alle waren begeistert: "Bosse" hat auch viele Fans an die Pisten gelockt

Nach dem - zumindest anfangs - erfolgreichen Comeback bei der Rallye Portugal sucht Prodrive nun mit dem Subaru Impreza wiederkommen: "Unser Ziel ist, 2009 weitere WRC-Läufe zu bestreiten", teilte das Team, das früher für den Werksauftritt von Subaru verantwortlich war, mit. Und zwar am liebsten gemeinsam mit Marcus Grönholm. Der "WRC"-Rentner hat in Portugal gezeigt, dass er noch lange nicht eingerostet ist. Am ersten Tag, den er eigentlich zur Eingewöhnung nutzen wollte, hielt er sich die meiste Zeit auf dem zweiten Platz, er hätte sogar die Führung übernehmen können. Er fiel erst am Abend zurück auf den vierten Platz, weil er in der letzten Prüfung aufgehalten wurde.

Am zweiten Tag blies "Bosse" zur Attacke auf seine alten Widersacher Sébastien Loeb und Daniel Sordo und auf seinen ehemaligen Teamkollegen Mikko Hirvonen. Sein Ziel war ein Podiumsplatz. Doch die Jagd - und für Grönholm die Rallye Portugal - endete mit einem Überschlag nach wenigen Kilometern. Der allgemeinen Begeisterung über sein Comeback tat dies aber keinen Abbruch. "Marcus hat gezeigt, wie konkurrenzfähig er im Impreza sein kann", sagte Prodrive-Teamchef David Lapworth. "Ich bin sicher, dass er ohne den Unfall aufs Podium gekommen wäre."

Für die Organisatoren der Rallye Portugal, ACP, war Görnholms Comeback ein willkommener Bonus. "Marcus hat echten Glanz zurück in die WRC gebracht und das hat die diesjährige Rallye Portugal zu etwas ganz Besonderem gemacht", sagte ACP-Präsident Carlos Barbosa. "Das Interesse von Fans und Medien für diese Veranstaltung war riesig und ich bin sicher, dass wir das Marcus zu verdanken haben."

Fotoquelle: Prodrive

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

News

Sebastien Ogier hofft auf schnelle Freigabe von Volkswagen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.