Die WRC-Boliden werden auch 2010 nicht durch den Hafen von Monaco rasen

Rallye 2009

— 30.04.2009

Definitiv: WRC auch 2010 ohne Monte Carlo

Der ACM hat nun bestätigt, dass man auch 2010 nicht zum WRC-Kalender gehören wird - Eine Rückkehr 2011 ist jedoch nicht ausgeschlossen

Die Rallye Monte Carlo wird auch 2010 wie schon in der laufenden Saison nicht zum WM-Kalender gehören. Das bestätigte Generalkommissar Rene Isoart vom Automobil Club Monaco (ACM) heute nach einer Mitteilung des Weltverbandes FIA, in der schon angedeutet wurde, dass es ein weiteres Jahr ohne den Klassiker im Fürstentum geben könnte. Der Weltverband hatte mitgeteilt, dass die Monegassen darum gebeten hatten, auch im kommenden Jahr nicht in den Kalender aufgenommen zu werden.

Die Rallye Monte Carlo, die bis 2008 traditionell den Auftakt der Rallye-WM gebildet hatte, fiel in diesem Jahr wegen der Rotation erstmals aus dem Kalender. Stattdessen startete die IRC im Januar mit der "Monte" in ihre Saison. Es war ein Spektakel, vom dem ACM und IRC gleichermaßen begeistert waren.

Für 2011 schloss Isoart eine Rückkehr seines Wettbewerbs aus dem Kalender der IRC-Saison in den Kreis der WM-Rennen allerdings nicht aus. Ab 2011 wird in der WRC auch nur noch mit S2000-Fahrzeugen gefahren, die jetzt in der IRC zum Einsatz kommen. Damit könnte ein Großteil des aktuellen Starterfeldes 2011 bei dem Klassiker auch dann mitfahren, wenn die "Monte" wieder WM-Status hätte.

Ebenfalls abgesagt wurden für 2010 die WRC-Debüts der Rallye Indonesien und Russland, die für Juni und Juli angesetzt wurden. Laut FIA haben beide Bewerber die notwendigen Inspektionen nicht erfolgreich bestanden. Die Deutschland-Rallye hat aber ihren Platz im Kalender 2010. Sie findet vom 20. bis 22. August 2010 statt. Die drei Termine, die durch den Wegfall von Monte Carlo, Indonesien und Russland frei werden, werden mit Rallyes besetzt, die in diesem Jahr bereits bestritten werden und wegen der Rotation eigentlich 2010 hätten pausieren müssen.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

News

Rallye Australien: Sekunden-Duell um den Sieg

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.