Sébastien Loeb holte im vergangenen Jahr auf Sardinien seinen 40. WRC-Sieg

Rallye 2009

— 07.05.2009

Nennliste Sardinien: 49 Crews, kein Petter Solberg

Die Nennliste für die Rallye Sardinien ist da: 14 WRC-, viele P-WRC- und J-WRC-Starter sowie der nächste Auftritt von Hermann Gassner jun.

Die Veranstalter der Rallye Sardinien (22. bis 24. Mai) haben nun die Nennliste für den sechsten WRC-Lauf der Saison 2009 veröffentlicht. Insgesamt gehen auf der Mittelmeerinsel 49 Crews an den Start, darunter 14 in der WRC. Petter Solberg sucht man auf der Nennliste jedoch vergeblich. Der Norweger sieht mit seiner 2005er-Motorenversion im Citroën Xsara WRC keine Chance auf vordere Plätze und wird ohne Upgrades von Citroën nicht starten.

In der WRC haben alles fünf Teams gemeldet, die in der Hersteller-Teamwertung eingeschrieben sind. Das Citroën-Werksteam führt das Feld mit Vorjahressieger Sébastien Loeb und Dani Sordo an. Das Ford-Werksteam ist wieder mit drei Autos am Start: Mikko Hirvonen, Jari-Matti Latvala und Khalid Al Qassimi. Stobart schickt wie gehabt Henning Solberg und Matthew Wilson ins Rennen, bei den Citroën-Junioren sind Conrad Rautenbach und Evgeny Novikov für Punkte nominiert, Sébastien Ogier pilotiert den dritten C4 WRC des Teams. Und als fünftes Team ist Munchi's mit Federico Villagra dabei.

Außerdem ist im WRC-Feld wieder der Norweger Mads Östberg in seinem privat eingesetzten Subaru Impreza WRC des Adapta-Teams dabei. Sein Landsmann Andreas Mikkelsen gibt auf Sardinien sein Comeback auf der WRC-Bühne. Der junge Norweger, der zuletzt bei der Rallye Korsika 2008 dabei war, tritt in einem Skoda Fabia WRC an.

Auf Sardinien kämpfen auch die Produktionswagen sowie die Junioren wieder um WM-Punkte. Die Top 4 der P-WRC-Wertung haben sich alle für Sardinien eingeschrieben. Spitzenreiter ist hier derzeit Armindo Araujo. In der J-WRC führt Michal Kosciuszko, der in dieser Saison bisher zweimal gewinnen konnte. Aber diesmal haben sich alle neun J-WRC-Piloten eingeschrieben, damit wird der Sieg so heiß umkämpft wie noch nie in dieser Saison. Auch der deutsche Vertreter Aaron Burkhart will wieder ganz hoch hinaus.

Große Ambitionen hat auch das zweite deutsche Eisen im Feuer. In der Gruppe N gehen erneut Hermann Gassner jun. und seine Co-Pilotin Kathi Wüstenhagen an den Start. Das Duo war in Portugal auf Platz vier der Gruppe N und auf den zwölften Gesamtrang gefahren. Die deutschen Farben werden auch in der Fiesta-Sporting-Trophy vertreten: Hier starten in Portugal erneut Patrick Anglade und Co-Pilot Björn Röhm.

Nennliste Rallye Sardinien

WRC:

1 Loeb/Elena (Citroën) - Citroën C4 WRC
2 Sordo/Marti (Citroën) - Citroën C4 WRC
3 Hirvonen/Lehtinen (Ford) - Ford Focus RS WRC 08
4 Latvala/Anttila (Ford) - Ford Focus RS WRC 08
5 Wilson/Martin (Stobart) - Ford Focus RS WRC 08
6 H. Solberg/Menkerud (Stobart) - Ford Focus RS WRC 08
7 Novikov/Moscatt (Citroën JT) - Citroën C4 WRC
8 Rautenbach/Barritt (Citroën JT) - Citroën C4 WRC
9 Villagra/Perez Companc (Munchi's) - Ford Focus RS WRC 08
10 Al Qassimi/Orr (Ford) - Ford Focus RS WRC 08
12 Ogier/Ingrassia (Citroën JT) - Citroën C4 WRC
14 Mikkelsen/Floene - Skoda Fabia WRC
15 Östberg/Unnerud (Adapta) - Subaru Impreza WRC
16 Zanchi/D'Esposito - Subaru Impreza WRC

P-WRC:

132 Sousa/Carvalho - Fiat Grande Punto S2000
134 Linari/Cecchi - Subaru Impreza STI
136 Valdes Lopez/Lucas Coll - Subaru Impreza WRX STI
137 Sauvan/Gorczyca - Mitsubishi Lancer EVO IX
138 Mayer/Tagai - Subaru Impreza
139 Campedelli/Fappani - Mitsubishi Lancer EVO IX
140 Neiksans/Dzirkals - Mitsubishi Lancer EVO IX
145 Flodin/Bergsten - Subaru Impreza
146 Sandell/Axelsson - Skoda Fabia Super 2000
147 Araujo/Miguel - Mitusbishi Lancer EVO IX
148 Gill/Senior - Subaru Impreza
149 Brynildsen/Giraudet - Mitsubishi Lancer EVO IX
150 Al Attiyah/Bernacchini - Subaru Impreza

J-WRC:

31 Burkhart/Kölbach - Suzuki Swift S1600
32 Kosciuszko/Szczepaniak - Suzuki Swift S1600
33 Bertolotti/Celestini - Suzuki Swift S1600
34 Griotti/Bonato - Renault Clio RS R3
35 Bonato/Boulloud - Suzuki Swift S1600
36 Weijs/Degandt - Citroën C2 S1600
37 Abbring/Mombaerts - Renault Clio RS R3
38 Prokop/Tomanek - Citroën C2 S1600
39 Bettega/Scattolin - Renault Clio

Gruppe N und Sonstige:

42 Gassner jun./Wüstenhagen - Mitsubishi Lancer EVO IX
43 Muhonen/Maenpaa - Mitsubishi Lancer EVO IX
44 Pisano/Cozzula - Mitsubishi Lancer EVO IX
45 Grodetsky/Lotko - Ford Fiesta ST
46 Anglade/Röhm - Ford Fiesta ST
47 Al Mansoori/Duffy - Ford Fiesta ST
48 Al Jabri/McAulay - Ford Fiesta ST
49 Al Shamsi/Harryman - Ford Fiesta ST
61 Thomas/Prévot - Mitsubishi Lancer EVO X
62 Williams/Gwynn - Mitsubishi Lancer EVO X
63 Nikara/Kalliolepo - Mitsubishi Lancer EVO X
64 Semerad/Ceplecha - Mitsubishi Lancer EVO X
65 Tapper/Judd - Mitsubishi Lancer EVO X

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Al-Attiyah hat Interesse: Kommt das Volkswagen-Privatteam?

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.