Malcolm Wilson ist manchmal ratlos, wenn es um Jari-Matti Latvala geht

Rallye 2009

— 10.07.2009

Wilson: Ford lässt Latvala nicht fallen

Ford-Teamchef Malcom Wilson betonte, dass Jari-Matti Latvala trotz seiner vielen Fehler im Team bleibt und dass man auch 2010 auf ihn setzt

Jari-Matti Latvala war nach seinem verhängnisvollen Fehler bei der Rallye Polen am Boden zerstört. Er hätte Verständnis dafür, wenn man ihn nun rauswerfen würde, sagte der junge Finne. Er hatte in Polen den sicheren Ford-Doppelsieg vergeigt, als er in der abschließenden Zuschauerprüfung falsch einlenkte, gegen eine Tonne fuhr und ausschied.

Doch Ford-Teamchef Malcom Wilson will Latvala nicht rauswerfen - obwohl es nur einer von einigen Fehlern war, die dem Youngster in dieser Saison schon unterlaufen sind. Wilson, der direkt nach dem Polen-Malheur entsprechend ratlos war, betonte nun mit zwei Wochen Abstand, dass er weiter auf Latvala setzt.

Es sei "keine Frage", dass Latvala auch 2010 im Ford-Werksteam fährt, sagte Wilson gegenüber 'Crash.net Radio': "Hoffentlich fährt Ford auch künftig in der Weltmeisterschaft und er ist definitiv ein Teil unserer Pläne, falls dies der Fall ist."

Jetzt werde man bei Ford alles unternehmen, um genau zu klären, wie es zu dem folgenschweren Fehler in Polen kommen konnte: "Jeder weiß, dass es ein schwieriges Jahr für Jari war. Das was in Polen passiert ist, war vielleicht einer der größten Fehler, die ich in der Rallye-WM je erlebt habe. Aber wir haben viel in Jari investiert und wir müssen mit ihm arbeiten. Und genau das werden wir tun."

So bekommt Latvala zahlreiche Ratschläge aus dem Umfeld. Das Fahrkönnen des jungen Finnen werde auch gar nicht in Frage gestellt, so Wilson: "Aber es dauert etwas länger als erhofft, ihn dahin zu bringen, wo wir ihn haben willen. Seine Performance war bis zu diesem dummen Fehler jedoch fantastisch. Die letzten drei Rallyes waren sehr gut für ihn. Er hat nur ganz am Schluss einen sehr, sehr folgenreichen Fehler gemacht. Und dem müssen wir vor der Rallye Finnland auf den Grund gehen."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.