Auch Citroen hat sich für zwei weitere Jahre zur WRC bekannt

Rallye 2009

— 30.07.2009

Auch Citroën bestätigt WRC-Verbleib

Kurz nachdem Ford sich zur Rallye-WM bekannt hat, hat auch Citroën den Verbleib bis 2011 bestätigt - Vertrag mit Sébastien Loeb ist aber noch nicht fix

Mit Citroën hat sich nun auch der zweite Hersteller für die kommenden zwei Jahre zur WRC bekannt. Kurz nachdem Ford verkündet hat, bis einschließlich 2011 in der Rallye-Weltmeisterschaft anzutreten, haben die Franzosen nachgezogen. Auch Citroën hat den Vertrag mit der WRC bis Ende 2011 verlängert.

"Im derzeit schwierigen wirtschaftlichen Klima ist es wichtig, dass wir uns durch den Motorsport und durch die Siege unserer Teams und Autos profilieren", sagt Citroën-Sportchef Olivier Quesnel. "Die WRC, in der die Kosten überschaubar bleiben, ist eine exzellente Werbeplattform. Citroën Racing freut sich über das Vertrauen, das uns der Aufsichtsrat und die PSA-Gruppe entgegenbringen."

Bei Ford stehen die Fahrer mit Mikko Hirvonen und Jari-Matti Latvala bereits fest. Bei Citroën ist noch nicht endgültig bestätigt, dass Rekordweltmeister Sébastien Loeb und Daniel Sordo bleiben. Doch das ist laut Quesnel nur noch eine Frage der Zeit: "Wir verhandeln derzeit mit unseren aktuellen Fahrern über die Vertragsverlängerungen. Ich bin zuversichtlich, dass Sébastien Loeb und Dani Sordo auch in Zukunft zu Citroën Racing gehören werden."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Fotostrecke: Spektakulärer Überschlag bei der WRC in Wales

News

Fotostrecke: Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

News

WRC Wales: Evans siegt, Ogier ist Rallye-Weltmeister

News

Weltmeister Sebastien Ogier: Emotionen nicht kontrollierbar

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung