Sébastien Loeb holte im Shakedown der Rallye Finnland die Bestzeit

Rallye 2009

— 30.07.2009

Shakedown: Loeb Schnellster vor Solberg

Sébastien Loeb setzte mit der Shakedown-Bestzeit bei der Rallye Finnland eine erste Duftmarke - Zweitschnellster war Petter Solberg

Vorjahressieger Sébastien Loeb hat bei der Rallye Finnland eine erste Duftmarke gesetzt. Der Citroën-Star holte im 3,76 Kilometer langen Shakedown in der Nähe des Serviceparks in Jyväskylä die Bestzeit. Das Wetter war optimal: Die Sonne schien und die Temperaturen lagen bei rund 19 Grad Celsius.

Lange Zeit hatte Privatier Petter Solberg im Shakedown die Nase vorn. Doch in seinem vierten und letzten Versuch unterbot Loeb die Zeit des Norwegers noch und holte mit 2:02.2 Minuten die Bestzeit. Solberg belegte mit vier Zehntelsekunden Rückstand den zweiten Platz.

"Ich habe ein gutes Gefühl, alles war okay, keine Probleme", berichtete Loeb gegenüber 'wrc.com'. Und Solberg witzelte: "Ich glaube, als Citroën mich mit dem alten Xsara an der Spitze gesehen hat, haben sie Sébastien auf warmen Reifen noch einmal rausgeschickt, um mich zu schlagen." Solberg weiß aber auch, dass seine zweitbeste Zeit ihm für die eigentliche Rallye nicht zu viel Hoffnung geben sollte: "Die Prüfung war kurvenreich und auf losen Schotter, das kam meinem Auto entgegen und ich konnte mehr attackieren. In den richtigen Prüfungen ist das anders."

WM-Spitzenreiter Mikko Hirvonen begnügte sich mit zwei Durchfahrten. Der Ford-Pilote belegte mit einer Zeit von 2:03.7 Minuten Rang fünf, zeitgleich mit hs (Stobart). "Die Shakedownstrecke ist nicht besonders repräsentativ. Wir sind nur ein bisschen gefahren, um die Kupplungen zu testen, das hat gereicht. Nach unserem Pre-Event-Test haben wir ohnehin nichts mehr geändert, weil alles gut lief."

Shakedown-Zeiten (WRC):

01. Sébastien Loeb (Citroën) - 2:02.2 Minuten
02. Petter Solberg (PSWRT) - 2:02.6
03. Daniel Sordo (Citroën) - 2:03.3
04. Mads Östberg (Adapta-Subaru) - 2:03.4
05. Henning Solberg (Stobart) - 2:03.7
05. Mikko Hirvonen (Ford) - 2:03.7
07. Matthew Wilson - 2:03.9
08. Jari-Matti Latvala (Ford) - 2:04.1
09. Evgeny Novikov (Citroën JT) - 2:04.5
10. Jari Ketomaa (Adapta-Subaru) - 2:05.2
11. Sébastien Ogier (Citroën JT) - 2:05.7
12. Matti Rantanen (Munchi's) - 2:06.0
13. Federico Villagra (Munchi's) - 2:06.4
14. Conrad Rautenbach (Citroën JT) - 2:07.2
15. Khalid Al Qassimi (Ford) - 2:08.1

Fotoquelle: Citroen/Red Bull/McKlein

Weitere Rallye Themen

News

Sebastien Ogier testet Formel-1-Auto von Red Bull

News

Sebastien Ogier im Formel-1-Auto

News

WRX Höljes: Heimsieg für Johan Kristoffersson

News

Route der Rallye Deutschland 2017 steht fest

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung