Sébastien Loeb weiß, dass er in der WM nun auf die Hilfe anderer hoffen muss

Rallye 2009

— 08.09.2009

Loeb: "Es gibt nun einmal ein Reglement..."

Sébastien Loeb ist nach wie vor enttäuscht über seine Strafe in Australien und weiß: Jetzt liegt die Entscheidung über den WM-Titel nicht mehr in seiner Hand

Sébastien Loeb feierte gerade in einer Pizzeria seinen hart erkämpften Sieg bei der Rallye Australien, als ihn die schlechte Nachricht erreichte. Weil ein Querstabilisator in seinem C4 nicht der Homologation entsprach, bekam er eine Strafminute aufgebrummt - mit schwerwiegenden Folgen: Platz zwei statt Sieg, in der WM zwei Läufe vor Schluss fünf statt einem Punkt Rückstand auf Mikko Hirvonen.

"Wenn man drei Tage lang so fährt wie wir, um jede Sekunde kämpft, gewinnt und den Sieg dann auf diese Art und Weise verliert, ist es wirklich scheiße", sagte Loeb im Interview mit der 'L'Equipe'. Die beanstandete Komponente habe nicht zu einer Leistungssteigerung geführt, "das bringt nicht einmal Zehntelsekunden".

"Aber da dieses Teil nicht genau den technischen Unterlagen entspricht, die wir bei der FIA vorgelegt haben, gilt es als nicht regelkonform. Es gibt nun einmal ein Reglement. Ich muss es akzeptieren", so Loeb. "Wir wurden bestraft und das Team hat beschlossen, keinen Einspruch einzulegen."

Nach vier Monaten ohne Sieg war der Triumph in Australien für Loeb mehr als wichtig. Doch jetzt weiß er: "Die Lage in der Meisterschaft ist nun schwierig." Denn nun muss er alles geben, hat aber den Titelgewinn nicht mehr selbst in der Hand.

"Es würde mir nicht einmal etwas nutzen, die letzten beiden Rallyes zu gewinnen, wenn Mikko beide Male Zweiter wird", analysierte er. "Wir sind abhängig von Dani Sordos Hilfe, der zwischen uns ankommen muss oder von einer schlechten Performance Hirvonens. Mit anderen Worten: Ich muss in Spanien und Wales gewinnen und gleichzeitig hoffen, dass mein Gegner nicht beide Male direkt hinter mir ins Ziel kommt. Ich habe es nicht mehr selbst in der Hand."

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Al-Attiyah hat Interesse: Kommt das Volkswagen-Privatteam?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.