Verstärkung für Citroën: In Großbritannien sind einige C4-Fahrzeuge am Start...

Rallye 2009

— 27.09.2009

Nogier: Vorfreude auf Petter Solberg

Citroën-Junior-Teamchef Benoit Nogier im Interview über die Erwartungen in Spanien und die Neuzugänge für Großbritannien: Petter Solberg und Aaron Burkhart

Frage: "Die WRC kehrt nun wieder auf Asphalt zurück. Bereitet sich das Citroën-Junior-Team auf diese Veranstaltung anders vor?"
Benoit Nogier: "Da die Rallye Irland im Winter stattfand und damit ihren ganz eigenen Charakter hatte, ist die Rallye Catalunya der erste richtige Asphaltlauf der Saison. Für Sébastien Ogier und Evgeny Novikov ist es auch das erste Mal, dass sie in einem WRC auf dieser Art Asphalt fahren. Wir zählen auf das Fachwissen von Citroën Racing, wenn wir die C4 WRC abstimmen, deshalb sollten wir gut vorbereitet sein."

"Zudem haben Sébastien Ogier und Conrad Rautenbach in dieser Woche vier Tage lang mit dem Team getestet. Aus technischer Sicht ist die Vorbereitung der Autos nicht komplexer als bei jeder Schotterrallye."

Frage: "Zwei der Piloten sind noch nie mit einem WRC in Katalonien gefahren. Liegt bei ihnen die Priorität darauf, so viel wie möglich dazuzulernen?"
Nogier: "Im vergangenen Jahr, als die C4 WRC von Citroën Sport Technologies eingesetzt wurden, waren Urmo Aava und Conrad Rautenbach in Spanien extrem stark. In diesem Jahr sind unsere Ambitionen recht bodenständig. Unser Ziel ist einfach, dass alle Autos ins Ziel kommen, damit unsere Fahrer von jedem absolvierten Kilometer profitieren können."

"Für sie geht es darum, sich erst einmal an die Eigenheiten des Laufs zu gewöhnen, während die 'alten Hasen' mit dem Terrain schon vertraut sind. Es wird vielleicht ein bisschen schwieriger als bei den zuletzt gefahrenen Rallyes. aber wir würden gern ein weiteres Mal das Potenzial unseres Teams unter Beweis stellen."

Frage: "Beim Finale in Großbritannien werden nicht weniger als fünf C4 WRC unter dem Banner des Junioren-Teams fahren. Wer ist da alles dabei?"
Nogier: "Neben unseren drei Stammpiloten werden auch Petter Solberg und Aaron Burkhart für das Citroën-Junioren-Team antreten. Bei Aaron ist es die Belohnung dafür, dass er im vergangenen Jahr als Citroën-Pilot Zweiter in der Juniorenweltmeisterschaft wurde. Es ist für ihn eine tolle Gelegenheit, sein Talent im Auto des amtierenden Weltmeisters zu zeigen."

"Petter Solberg möchte seine Möglichkeiten maximal nutzen und ist neben Sébastien Ogier für Herstellerpunkte nominiert. Es wäre dumm, die Anwesenheit eines früheren Weltmeisters nicht zu seinem Vorteil zu nutzen, vor allem, weil er die Rallye Großbritannien schon viermal gewonnen hat. Es ist also nur logisch, dass wir ihn nominieren. Er passt auch perfekt zur Philosphie des Citroën-Junior-Teams: Er ist ein junger Fahrer, der ein Werkscockpit sucht!"

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.