Entschlossener Blick: Petter Solberg ist wieder richtig erfolgshungrig

Rallye 2009

— 05.10.2009

Petter Solberg: "Meine tollste Rallye seit 2004!"

Petter Solberg verpasste in Spanien im C4 zwar das angepeilte Podium, war aber so strahlend gut gelaunt wie ein Sieger: "Ich bin zurück!"

Petter Solberg hatte vor der Rallye Spanien erklärt, dass er gern auf das Podium fahren würde. Das ist ihm zwar nicht gelungen, doch nach seinem vierten Platz strahlte der Norweger, als habe er den Sieg eingefahren. Vierte Plätze konnte er zwar auch mit seinem alten Xsara holen, aber Solberg und Co-Pilot Phil Mills bemerkten den großen Leistungssprung, den sie mit ihrem neuen Arbeitsgerät gemacht hatten.

"Ich bin hier viel schneller als beim letzten Mal im Subaru - es ist wirklich ein riesiger Schritt nach vorn", sagte Solberg nach den ersten Prüfungen in seinem 2008er-Citroën C4 WRC. Zum Beweis holte er auch gleich vier Bestzeiten und machte phasenweise mächtigen Druck auf Tabellenführer Mikko Hirvonen (Ford), der vor ihm auf Rang drei lag.

Für Solberg war das Ergebnis zweitrangig - wichtiger ist ihm das Potenzial, dass er in seinem neuen Auto sieht. Der frühere Weltmeister kommentierte strahlend: "Muss ich noch mehr sagen? Ich bin zurück!" Er sagte aber noch mehr: "Auch mit einem vierten Platz als Ergebnis war das meine tollste Rallye seit 2004!"

Co-Pilot Phil Mills pflichtete dem bei und Teammanager Ken Rees erklärte: "Das Wochenende ist sehr gut gelaufen. Wir hatten nie einen Zweifel daran, dass sich Petter so schnell an das Auto gewöhnen würed wie am Anfang der Saison an den Xsara. Aber er hat unsere Erwartungen übertroffen und hat sich schon am Ende des ersten Tages im Auto sehr sicher gefühlt."

"Petter ist voller Zuversicht in den zweiten Tag gestartet, war auf Anhieb schnell und holte am Nachmittag auf der längsten Prüfung der Rallye die Bestzeit", so Rees weiter. "So hat er am Sonntag weitergemacht und noch drei Bestzeiten geholt. Das Team hat wie immer herausragend gearbeitet und wir sind mit dem Auto und der Performance sehr zufrieden."

Nun hat die Vorbereitung auf das Saisonfinale in Wales begonnen. Und da will Solberg richtig angreifen: Der Norweger hat sich nicht weniger als den Sieg zum Ziel gesetzt.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

News

Rallye Australien: Sekunden-Duell um den Sieg

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.