Mikko Hirvonen hat die Ruhe weg: Der WM-Aspirant gibt sich betont entspannt

Rallye 2009

— 14.10.2009

Hirvonen mit Testfahrten vor dem WM-Finale

Ford-Pilot Mikko Hirvonen macht sich vor der entscheidenden Rallye keinen Druck und absolviert derzeit einige Testfahrten im Norden von England

In wenigen Tagen kommt es in Wales zum groen Showdown zwischen Sbastien Loeb und Mikko Hirvonen, doch der finnische Ford-Pilot lsst sich vom Wirbel um das Finale der Rallye-WM berhaupt nicht anstecken. Ruhig und konzentriert spult der 29-Jhrige derzeit einige Probefahrten in England ab, ehe er sich am Wochenende im Rahmen der Cambrian-Rallye auf Schotter einstellen will.

Am Mittwoch und Donnerstag nimmt Hirvonen noch einmal in seinem Focus Platz, um sich auf die wohl wichtigste Rallye seiner Karriere vorzubereiten: Kommt der Finne vor seinem franzsischen Konkurrenten ins Ziel, dann ist er der neue Rallye-Champion. Doch ein Punkt Vorsprung ist nicht unbedingt das, was man im Motorsport unter einem beruhigenden Abstand versteht.

Dennoch gibt sich Hirvonen entspannt: "Gestern habe ich mein zuhause verlassen und werde zwei Wochen lang nicht dorthin zurckkehren. Ich werde nicht daheim sein, bis dieser Kampf komplett ausgetragen ist", sagt der aktuelle WM-Spitzenreiter, der sich nach eigenen Angaben kaum mit dem bevorstehenden Titelendspiel beschftigt.

"Um ehrlich zu sein: Ich habe nicht allzu viel darber nachgedacht. Es ist einfach nur eine weitere Rallye fr mich und Jarmo (Lehtinen; Anm. d. Red.) und genau so werden wir das auch angehen", erlutert Hirvonen. Ob er das beim Auftakt zur Wales-Rallye am 23. Oktober noch immer so sieht, bleibt wohl vorerst abzuwarten...

Fotoquelle: Ford

Weitere Rallye Themen

News

Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

News

Alle WRC-Sieger der Rallye Deutschland

News

Die Karriere-Highlights von Colin McRae

News

Top 10: Die erfolgreichsten WRC-Fahrer

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen