Henning Solberg kommt mit großen Zielen zum Finale nach Wales

Rallye 2009

— 20.10.2009

Stobart: Henning Solberg will aufs Podium

Henning Solberg will in Wales auf das Podest, sein Teamkollege Matthew Wilson will den Fans beim Heimlauf etwas bieten - Steve Perez Gaststarter

Das Stobart-Team reist mit großen Zielen zum Heimlauf nach Wales. Henning Solberg will beim Saisonfinale der WRC auf das Podium fahren und nebenbei auch noch in der Gesamtwertung seinen Bruder Petter Solberg von Platz fünf verdrängen. Die beiden Solbergs trennt derzeit ein Punkt. Teamkollege Matthew Wilson hat sich vorgenommen, den heimischen Fans zum Saisonabschluss eine gute Show zu bieten und ebenfalls ein gutes Ergebnis zu holen.

Henning Solberg und sein Beifahrer Cato Mankerud haben in dieser Saison bereits zwei Mal den Sprung auf das Podest geschafft, in Wales möchten sie nachlegen. Solberg gehört wegen seines ungestümen Fahrstils zu den Publikumslieblingen in Wales. Doch er hat mit der Rallye Großbritannien noch eine Rechnung offen: Bei acht Starts hat er es dort noch nie in die Punkte geschafft.

"Ich freue mich wirklich schon auf diese Rallye", erklärt Solberg. "Auf dem Asphalt von Spanien hatte ich Probleme, obwohl ich mich auf diesem Untergrund verbessert habe. Jetzt kann ich es kaum erwarten, auf den Untergrund zurückzukehren, den ich liebe. Ich bin zwar bei der Rallye Großbritannien noch nie in die Punkte gekommen, aber im vergangenen Jahr war ich ganz nah an einem Topergebnis, bis ich mir am letzten Tag an einem Felsen die Aufhängung abgebrochen habe. Das war so enttäuschend und ich würde das in diesem Jahr gern wettmachen. Wir hatten wirklich eine fantastische Saison und es ist wichtig für meine Sponsoren, dass ich sie gut abschließe."

Teamkollege Wilson ist zwar erst 22 Jahre alt, nimmt jedoch schon zum sechsten Mal an der Rallye Großbritannien teil. Deshalb kennt er sich auf den tückischen walisischen Prüfungen bestens aus. In dieser Saison hat Wilson schon 25 Punkte gesammelt und damit das selbst gesteckte Ziel erreicht. Doch er will das Jahr mit einem Höhepunkt beenden. Wilson wird übrigens mit "Help or Heroes"-Logos auf seinem Ford fahren. Das ist eine Benefizaktion für verwundete Soldaten.

"Es ist einfach toll, dass wir jede WRC-Saison auf heimischen Terrain vor den britischen Fans beenden", so Wilson. "Ich hoffe, dass ich eine starke Leistung abliefern kann. Wir hatten eine großartige Saison und konnten uns enorm steigern. Deshalb wäre es fantastisch, wenn wir das mit einer guten Performance beim Heimlauf bestätigen könnten. Für alle Fahrer in den Top 8 geht es noch um etwas, deshalb werden wir volle Attacke fahren, um für unsere Fans das bestmögliche Ergebnis zu holen."

"Es war bereits eine fantastische Saison für das Stobart-Team, aber es wäre etwas ganz Besonderes, sie mit einem guten Ergebnis in Wales abzuschließen", ergänzt Teamchef Malcolm Wilson. "Matthew hat sich in dieser Saison sowohl im Bereich Pace als auch in seiner Konstanz verbessert. Hoffentlich kann er sich mit einem guten Ergebnis bei seinem Heimlauf die Belohnung dafür abholen. Henning hat auch starke Leistungen gezeigt, hatte aber zwischendurch viel Pech. Ich weiß, dass er liebend gern noch einmal auf das Podium fahren würde und dass er alles geben wird, um das zu schaffen."

Stobart wird in Wales wieder einen dritten Ford einsetzen. Er wird von Steve Perez und Beifahrer Paul Spooner pilotiert. Perez ist der Eigentümer des Teamsponsors VK. Im vergangenen Jahr schaffte er es in Wales in die Top 20.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.