Die Rallye Neuseeland bietet immer wieder schöne Bilder

Rallye 2010

— 19.03.2010

Neuseeland: Regierung soll WRC-Lauf absichern

Die Organisatoren der Rallye Neuseeland bekommen finanzielle Unterstützung von der Regierung: Den Event 2010 besser machen, die Zukunft sichern

Die Organisatoren der Rallye Neuseeland bekommen Hilfe zur Selbsthilfe. Aus einem speziellen Unterstützungsfond der Regierung darf man umgerechnet knapp 200.000 Euro zur Verbesserung der Infrastruktur und zur Intensivierung von Marketingmaßnahmen verplanen. "Wir sind sehr dankbar, dass man seites der Regierung erkannt hat, dass die traditionsreiche Rallye Neuseeland auf der Kippe steht", sagt Organisator Chris Carr.

Die Rallye Neuseeland findet Anfang Mai bereits zum 40. Mal statt. Mehr Läufe zur Rallye Weltmeisterschaft kann kein anderer Austragungsort vorweisen. "Wir werden das Geld verwenden, um den Event 2010 noch besser zu machen und noch mehr Zuschauer zu erreichen. Immerhin werden aber rund 50 Millionen Fans an den Fernsehschirmen weltweit einen Blick auf Neuseeland werfen können, wenn die Rallye im Mai stattfindet."

Die 200.000 Euro aus dem Regierungsfond werden sicherlich bei der Austragung des diesjährigen Events helfen, aber hat der Lauf deshalb eine sichere Zukunft? Die Antwort kennt wohl nur der WRC-Vermarkter. "Es hängt von North Sport One und der FIA ab", sagt Carr. Er hoffe auf intensive Unterstützung der Neuseeländer. "Sie helfen uns am meisten, wenn sie zu uns kommen und sich die Rallye vor Ort anschauen. Zeigt den WRC-Promotern, dass ihr leidenschaftlich dabei seid", so der Appell.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

Rallye Mexiko: Der irre Abflug von Kris Meeke

News

WRC Rallye Mexiko: Kris Meeke stürmt an die Spitze

News

Top 10: Die erfolgreichsten WRC-Fahrer

News

WRC Rallye Mexiko: Dani Sordo macht die Klappe auf

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung