Francois Duval beendet offenbar seine Karriere als aktiver Rallyepilot

Rallye 2010

— 06.04.2010

Duval: Rücktritt vom aktiven Rallyesport?

Francois Duval hat offenbar die Hoffnung auf einen Werksvertrag endgültig aufgegeben und beendet nun seine Karriere als aktiver Rallyepilot

Francois Duval galt lange Zeit als eines der größten Talente im Rallyesport. Doch nun hat der 29-jährige Belgier offenbar seinen Rücktritt angekündigt. Das berichtet 'Speedweek'. Duval begründet demnach seine überraschende Entscheidung damit, dass er keine Chance mehr sehe, wieder für ein Werksteam fahren zu können.

Duval war immer schnell - und vor allem auf Asphalt immer ein Kandidat für vorderste Platzierungen. Das brachte ihm in den vergangenen Jahren immer wieder Gaststarts in der WRC ein, zuletzt bei Ford. Von einem festen Werksvertrag träumte er aber vergeblich. Da er in der WRC nicht mehr unterkam, hat Duval nun versucht, ein Cockpit in der Intercontinental Rally Challenge IRC oder als Proton-Werkspilot in der Asien-Pazifik-Meisterschaft zu bekommen. Doch auch daraus wurde nichts - der noch freie Platz bei Proton ging an Chris Atkinson.

Duval startete für die verschiedensten Teams bei insgesamt 87 WM-Läufen. Dabei holte er insgesamt 14 Podestplätze, darunter auch den Sieg bei der Rallye Australien 2005. Berüchtigt war er allerdings für sein aggressive Fahrweise, die zu einigen Unfällen führt. Den schlimmsten hatte er 2008 in Japan. Dabei wäre sein Beifahrer Patrick Pivato fast ums Leben gekommen - das hatte auch Duval zutiefst geschockt.

Fotoquelle: xpb.cc

Weitere Rallye Themen

News

ANZEIGE: Holzer Concept - A new car is coming

News

Fotostrecke: Die zehn knappsten WRC-Entscheidungen

News

Neuer Holzer R5 Corsa am Rande der Rallye Portugal präsentiert

News

WRX Mettet: Überschlag von Kevin Hansen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung