Federico Villagra peilt in der Türkei sein nächstes Top-10-Ergebnis an

Rallye 2010

— 10.04.2010

Munchi's: Villagra tauscht den Copiloten

Federico Villagra geht bei der Rallye Türkei mit einem neuen Copiloten an den Start und will auch beim dritten Event in Folge in den Top 10 landen

Federico Villagra muss in der Türkei auf die Dienste seines Copiloten Jorge Pérez Companc verzichten. Sein argentinischer Landsmann muss wegen geschäftlicher Verpflichtungen passen. Als Ersatz wurde der Argentinier Jose Diaz verpflichtet. "Es wird ein bisschen merkwürdig sein, ohne Jorge zu fahren", meint Villagra. "Aber ich bin schon öfters mit Jose unterwegs gewesen, deshalb wird es da keine Probleme geben."

Zuletzt lief es für den Ford-Piloten ausgezeichnet, in Mexiko und Jordanien landete der Argentinier jeweils auf Rang sieben. "Nach meiner Leistung in Jordanien strotze ich vor Selbstvertrauen. Ich freue mich auf die Türkei und werde versuchen, weitere Punkte für das Team einzufahren", erklärt Villagra. Bei der bis dato letzten Türkei-Rallye vor zwei Jahren landete er auf Platz neun.

Allerdings startet Villagra - wie alle Piloten - bei Null, da der Event von Antalya nach Istanbul verlegt wurde. Noch dazu "habe ich gehört, dass das Wetter in der Türkei in letzter Zeit nicht besonders gut war", so der Argentinier, der befürchtet, dass dadurch einige Sonderprüfungen "ziemlich schwierig zu befahren sein werden. Ich bin mir aber sicher: Wir werden mit allen Problemen fertig werden."

Fotoquelle: Munchis

Weitere Rallye Themen

News

Fotostrecke: Spektakulärer Überschlag bei der WRC in Wales

News

Fotostrecke: Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

News

WRC Wales: Evans siegt, Ogier ist Rallye-Weltmeister

News

Weltmeister Sebastien Ogier: Emotionen nicht kontrollierbar

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung