Jordanien ist auch im kommenden Jahr ein Gastgeber für die Rallye-WM (WRC)

Rallye 2010

— 28.04.2010

Jordanien begrüßt WRC-Verbleib

Prinz Feisal al Hussein freut sich über die erneute Berücksichtigung von Jordanien im Kalender der Rallye-WM (WRC) 2011: "Das ist eine Belohnung"

Erst vor wenigen Wochen war Jordanien Gastgeber für die dritte Saisonstation der Rallye-WM (WRC), nun haben die Veranstalter die Gewissheit, dass sie auch 2011 am Start sein werden: Die FIA hat nun den Rennkalender für das kommende Jahr veröffentlicht und Jordanien erneut einen Platz gegeben. Entsprechend positiv reagiert Prinz Feisal al Hussein auf die jüngsten Neuigkeiten der Rallye-WM.

"Das ist nur eine Belohung für all die harte Arbeit, die in den vergangenen fünf Jahren von Jordanien investiert wurde, um in dieser kurzen Zeit als eine der besten Rallyes weltweit anerkannt zu werden", gibt al Hussein bei 'Autosport' zu Protokoll. "Ich möchte mich bei der FIA und ihrem Präsidenten Jean Todt bedanken, der unserem Event von Anfang bis Ende beiwohnte und uns sehr unterstützt hat."

"Wir haben zudem eine sehr umfassende Hilfestellung von unseren vielen Freunden aus der WRC-Familie erfahren und freuen uns schon darauf, sie alle 2011 wieder in Jordanien willkommen zu heißen", gibt das Oberhaupt der arabischen Rallye-Veranstaltung zu Protokoll. Al Hussein möchte sein Event auch in Zukunft im Kalender etablieren - und der Rallye-WM auf die Sprünge helfen."

Ich habe schon immer betont, dass Jordanien ein langfristiger Partner der WRC sein möchte. Wir wollen mit den Teilhabern dieser Serie zusammenarbeiten, um der WRC zu dem Ruhm zu verhelfen, den sie einmal genossen hat. Die kommenden Jahre sind überaus bedeutend für die WRC und wir werden alles in unserer Macht stehende tun, um den Sport langfristig bestmöglich zu entwickeln.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.