Petter Solberg lernt immer mehr über sein Arbeitsgerät der Saison 2010

Rallye 2010

— 03.05.2010

Petter Solberg: Viel gelernt in Sachen Abstimmung

Petter Solberg und sein Team sind schon ein paar Tage in Auckland, um sich auf die Rallye Neuseeland vorzubereiten - Sein Eindruck: Die Richtung stimmt

Nachdem Petter Solbergs Team nach einer wahren Bus-Odyssee nach der Rallye Türkei endlich wieder in Norwegen war, ging es eigentlich gleich weiter. Die Privatmannschaft flog ans andere Ende der Welt, wo am kommenden Wochenende die Rallye Neuseeland ansteht. Ende vergangener Woche ist das PSWRT in Auckland angekommen.

Der Servicebereich am Hafen von Auckland ist bereits aufgebaut. Außerdem haben Peter Solberg und seine Truppe Zeit für Teambuilding gefunden: Man ging gemeinsam zum Kartfahren. Hier haben die Teammitglieder festgestellt, wie viel Kampfgeist im jeweils anderen steckt. Der Citroën C4 WRC kam am gestrigen Sonntag per Luftfracht in Neuseeland an, heute hat Solberg noch einmal getestet.

"Wir haben sehr viel darüber gelernt, wie wir das Auto für eine Schotterrallye abstimmen müssen. Und die Ergebnisse bei den letzten drei Rallyes haben gezeigt, dass wir in die richtige Richtung arbeiten", erklärt Solberg. Der heutige Test habe dazu gedient, herauszufinden, welche besonderen Anforderungen diese Rallye an das Auto stellt.

Jetzt freut sich der Norweger auf das Wochenende. "Ich mag die Rallye Neuseeland. Und ich muss zugeben, dass es eine meiner Lieblingsrallyes ist", sagt Solberg, der den Lauf 2004 gewinnen konnte.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Rallye Themen

News

ANZEIGE: Holzer Concept - A new car is coming

News

Fotostrecke: Die zehn knappsten WRC-Entscheidungen

News

Neuer Holzer R5 Corsa am Rande der Rallye Portugal präsentiert

News

WRX Mettet: Überschlag von Kevin Hansen

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.


Kfz-Versicherung