In Spanien wird in diesem Jahr teilweise auch auf Schotter gefahren

Rallye 2010

— 21.05.2010

Auch Spanien bekommt Asphalt-Schotter-Mix

Die Rallye Spanien soll vom Charakter her eine Asphaltrallye bleiben, aber am Freitag werden nun über 70 Prozent der Distanz auf Schotter gefahren

Auch die Organisatoren der Rallye Spanien machen von den neuen Freiheiten im Reglement Gebrauch und lassen die Crews auf gemischtem Untergrund antreten. Der WRC-Lauf, der vom 22. bis 24. Oktober über die Bühne geht, soll zwar vom Charakter her eine Asphaltrallye bleiben. Aber am Freitag werden über 70 Prozent der Prüfungskilometer auf Schotter gefahren.

So stehen am ersten Rallyetag in Spanien zwei Prüfung mit einem Asphalt-Schotter-Mix sowie eine reine Schotterprüfung an. Nur 27 Prozent der 136 gezeiteten Kilometer werden auf Asphalt gefahren. Damit müssen die Teams mit einer Schotterabstimmung in die Rallye starten und am Abend Aufhängungen, Bremsen und Räder wechseln, um die Autos für die Tage zwei und drei umzurüsten, die rein auf Asphalt gefahren werden.

"Wir sind eine Asphaltrallye und das wollen wir auch weiter bleiben. Aber wir haben einen Tag mit gemischten Untergrund mit eingeplant", wird Rennleiter Aman Barfull von 'wrc.com' zitiert. "Die Rallye Zypern 2009 war die erste, die bei einer Schotterrallye einen Asphalttag mit aufgenommen hat. Wir machen das Gegenteil, in dem wir in eine Asphaltrallye Schotterprüfungen mit aufnehmen. Auf Zypern waren die Autos die ganze Rallye über mit Schotter-Aufhängungen und -Reifen versehen, bei uns werden diese Teile am Ende des ersten Tages gewechselt."

Die Rallye Spanien wird wieder in den Regionen Tarragona und Costa Daurada gefahren, der Servicepark ist wieder im Port-Aventura-Park in Salou untergebracht. Damit sich die Teams auf die unterschiedlichen Untergründe vorbereiten können, wird der Shakedown am Donnerstag auf einem Parcours in der Nähe von Salou gefahren, der einen Kilometer über Schotter und zwei Kilometer über Asphalt führt.

Fotoquelle: Red Bull/GEPA


Weitere Rallye Themen

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kolumne zum Volkswagen-WRC-Ausstieg: Wie geht es weiter?

News

Rallye Australien: Sekunden-Duell um den Sieg

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.