Aaron Burkart will bei der Deutschland-Rallye im August den Heimvorteil nutzen

Rallye 2010

— 01.06.2010

Deutsche Talente freuen sich auf den Heimlauf

Wenn die WRC im August in Deutschland gastiert, sind Hermann Gassner, Aaron Burkart und Mark Wallenwein motiviert bis in die Haarspitzen

Neben den ganz groen Stars der WRC stehen zwei weitere Piloten beim deutschen WM-Lauf im Mittelpunkt: Hermann Gassner jun. und Aaron Burkart. Sie fiebern bereits jetzt der Deutschland-Rallye entgegen, die vom 19. bis 22. August wieder rund um Trier ausgetragen wird.

Gassner jun. kommt als amtierender Deutscher Meister zum Heimlauf. Mit Untersttzung von Red Bull und vom ADAC ist die internationale Bhne fr ihn schon zu einem vertrauten Pflaster geworden. Der Sohn des vierfachen Deutschen Meisters Hermann Gassner sen. konnte schon in der Vergangenheit in der Gruppe N der WRC auftrumpfen. In diesem Jahr abolsviert er gleich echs WM-Lufe.

Und dabei mischt der Bayer das internationale Feld ganz schn auf - so wie zuletzt in Portugal. Dort fuhr er in den Top 5 der Gruppe N mit, bis er von einem Getriebedefekt gestoppt wurde. Gassner jun. startete zwar eine Aufholjagd, doch dabei flog er ab und musste mit beschdigten Sicherheitskfig an seinem Mitsubishi Lancer aufgeben. "Es tut mir fr das Team leid, doch auf heimischen Terrain im August will ich mit voller Motivation in Trier an den Start gehen und hoffentlich alles wettmachen", wird Gassner von der ADAC-Internetseite zitiert.

Auch Burkart ist in der WM unterwegs - und hatte in Portugal Pech. Er hatte an seinem Suzuki Swift S1600 einen Khledefekt. Aktuell fhrt der Berliner die J-WRC-Wertung punktgleich mit dem Niederlnder Kevin Abbring an. Rund um Trier will Burkart dann seinen Heimvorteil ausspielen.

Fotoquelle: xpb.cc


Weitere Rallye Themen

News

Alle Rallye-Weltmeister seit 1979

News

Alle WRC-Sieger der Rallye Deutschland

News

Die Karriere-Highlights von Colin McRae

News

Top 10: Die erfolgreichsten WRC-Fahrer

Diesen Beitrag empfehlen

Anzeige

Automarkt

Gebrauchtwagen