Petter Solberg hat mit Chris Patterson einen neuen Beifahrer gefunden

Rallye 2010

— 29.06.2010

Patterson wird Solbergs neuer Beifahrer

Petter Solberg ist bei der Suche nach einem neuen Beifahrer fündig geworden: Der frühere P-WRC-Weltmeister Chris Patterson wird Phil Mills' Nachfolger

Die Suche nach einem Nachfolger für seinen langjährigen Beifahrer Phil Mills war für Petter Solberg nicht einfach. Insgesamt gab es 45 Bewerber, drei davon kamen in die nähere Auswahl und waren bei einem Test in Frankreich dabei. Nun hat der Norweger seine Entscheidung getroffen: Chris Patterson wird künftig an seiner rechten Seite Platz nehmen.

Patterson ist 41 Jahre alt und begann seine Karriere als Beifahrer 1998. Er war Navigator zahlreicher Piloten, darunter Nasser Al-Attiyah, mit dem er 2006 P-WRC-Weltmeister wurde. Weitere Piloten sind Kris Meeke und Alister McRae. Aktuell fährt Patterson mit Gwyndaf Evans in der Britischen Meisterschaft. Der Nordire saß auch regelmäßig an der Seite von Colin McRae, wenn dieser für Ford Tests absolviert hat. In der WRC-Kategorie selbst tritt Patterson aber zum ersten Mal an.

"Ich freue mich sehr, dass Chris mein neuer Beifahrer wird und ich bin zuversichtlich, dass wir im Auto gute Partner sein werden", sagt Solberg. "Wir haben gestern einen wirklich harten Test absolviert, aber Chris hat die ganze Zeit perfekt gearbeitet. Er hat langjährige Erfahrung als Beifahrer und das war mir wirklich wichtig. Ich weiß, dass Bulgarien eine Herausforderung wird, aber wir sind beide mehr als gerüstet für diese Rallye und wir wollen dort an der Spitze kämpfen."

Patterson selbst weiß, dass es keine einfache Aufgabe wird, einen Beifahrer wie Phil Mills zu ersetzen. "Aber als mir Petter gestern nach dem Test das Angebot gemacht hat, wusste ich, dass ich es machen muss", sagt er. "Ich bin nun seit zwölf Jahren Beifahrer. Hoffentlich hilft mir diese Erfahrung jetzt, wo in ein paar Tagen schon die erste gemeinsame Rallye ansteht. Ich freue mich auf diesen Job und bin zu 110 Prozent bereit für die Herausforderung!"

Das Duo testet am kommenden Wochenende in Bulgarien, wo dann vom 8. bis 11. Juli die erste gemeinsame WRC-Rallye ansteht. Solberg weiß, dass es anfangs schwierig sein wird, sich aufeinander einzuspielen, aber auch dazu soll der Test am Wochenende dienen. Zudem strahle Patterson Ruhe und Motivation aus, und das sei genau das, was er gesucht habe. Ungewohnt wird es für den Norweger auch sein, nach so vielen Jahren nicht mehr Mills' Stimme zu hören. Doch sein früherer Beifahrer wird auf alle Fälle in Bulgarien als Teamgast dabei sein.

Fotoquelle: Tony Welam


Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

M-Sport wirbt offen um die Dienste von Sebastien Ogier

News

Rallye Australien: Eric Camilli überschlägt sich

News

Kampf um VW-Stars: Wohin mit Ogier, Mikkelsen und Latvala?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.