Christian Loriaux spricht Klartext: Ford braucht künftig bessere Fahrer

Rallye 2010

— 07.07.2010

Loriaux: Ford braucht mehr Top-Fahrer

Ford-Technikchef Christian Loriaux sieht Citroën sowohl fahrerisch als auch finanziell im Vorteil - Konzentration gilt 2011

Der WM-Lauf in Portugal war ein voller Erfolg für Citroën. Die Franzosen fuhren mit drei Autos aufs Siegertreppchen. Ford-Technikchef Christian Loriaux sieht den Grund für die eigene Niederlage allerdings nicht ausschließlich in der momentanen Unterlegenheit des Focus WRC begründet. Die Konkurrenz sei auch fahrerisch besser aufgestellt. Für die kommende Saison müsse sich diesbezüglich bei Ford dringend etwas ändern.

"Wir brauchen drei gute Fahrer, nicht zwei - Citroën hat vier" so Loriaux gegenüber 'Sportwoche'. "Doch es gibt nicht viele Top-Fahrer auf dem Markt." Bei Citroën sei der Konkurrenzdruck im eigenen Stall viel größer. "Wir brauchen die richtige Kombination, denn der größte Feind ist immer der Teamkollege. Das funktioniert bei uns nicht."

So sei Petter Solberg zwar ein denkbarer Neuzugang. "Doch er kann sehr schwierig sein, wenn er wie in Wahnsinniger herumläuft und alle zwei Minuten alles umbauen lässt. Dafür ist er genial, wenn das Setup passt." Grundsätzlich sei es aber nicht leicht, geeignete Fahrer zu verpflichten - besonders dann, wenn VW und Toyota in die Rallye-WM einsteigen sollten.

Abgesehen von der Fahrerfrage konzentriert sich die Ford-Schmiede M-Sport bereits seit geraumer Zeit auf 2011. "Am aktuellen Auto haben wir die Entwicklung größtenteils vor zwei Jahren gestoppt." Loriaux ist zuversichtlich, dass man den Rückstand auf Citroën wird aufholen können. "Wir haben den Focus in neun Monaten entwickelt und holten sofort die Marken-WM. Als Citroën vom Xsara zum C4 wechselte, entwickelten die drei Jahre lang, waren dann aber schwächer."

Fotoquelle: Ford


Weitere Rallye Themen

News

Hyundai präsentiert den i20 für die WRC 2017

News

Monza-Rallye: Impressionen aus Italien

News

Valentino Rossi gewinnt zum fünften Mal die Monza-Rallye

News

Rallye-WM 2017: Setzen Privatteams den neuen Polo ein?

Diesen Beitrag empfehlen

Kommentare

Datenschutz

Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen

comments powered by Disqus
Anzeige

Automarkt

Finden Sie im Automarkt von autobild.de Ihren Gebrauchtwagen.

Bei autohaus24.de Neuwagen günstig kaufen und Geld sparen.